Sendung auf Deutsch

FERNAB DER HEIMAT

FERNAB DER HEIMAT In der Rubrik “Fernab der Heimat” stellen wir Auslandsbulgaren mit ihren Erfolgen und Problemen vor, die sie im Ausland haben. Weit über 2 Millionen ethnische Bulgaren leben jenseits der bulgarischen Landesgrenzen. Ihre Geschichten wecken verschiedene Emotionen, vor allem Heimweh bei allen, die ihr Schicksal teilen.

Radio Bulgarien hat sich in dieser Rubrik zur Aufgabe gestellt, den Usern seiner Internetseite das Leben der Auslandbulgaren näher vorzustellen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Geschichte über Bulgaren, die Sie in Ihrem Land kennengelernt haben, erzählen würden.

Schreiben Sie uns! Unsere Adresse lautet: radiobulgaria@bnr.bg.

Foto: Bulgarische Schule „Paisij Hilendarski“ in Limassol

Sonntagsschule in Limassol empfängt zum zwölften Mal bulgarische Kinder

Inoffiziellen Statistiken zufolge leben auf der Insel Zypern zwischen 50.000 und 70.000 Bulgaren. Viele von ihnen sehen sich als Gastarbeiter und leben mit dem Gedanken, eines Tages in die Heimat zurückzukehren. Aus diesem Grund sind sie darauf..

veröffentlicht am 10.08.22 um 17:26

Antoaneta Zonewa gegenüber „Radio Bulgarien“: Wir haben die Arbeitsbedingungen für bulgarische Lehrer im Ausland verbessert

Etwa sechs Monate - so lange hat die Arbeit des Ausschusses für die Auslandsbulgaren in der 47. Volksversammlung gedauert. Zusätzlich zu den Prioritäten , die seine Vorsitzende Antoaneta Zonewa zu Beginn dieses Jahres umrissen hatte, konnte der..

veröffentlicht am 08.08.22 um 15:33

Bosilegrad freut sich auf einen interessanten Sommer mit Graffiti und kreativem Pleinair

Ein Freund lud mich zu einem Trip nach Bosilegrad ein. (Die Kleinstadt liegt im äußersten Südosten Serbiens an der Grenze zu Bulgarien und ist neben Dimitrovgrad ein Zentrum der bulgarischen Minderheit in Serbien.) „Komm, es ist nur einen..

veröffentlicht am 23.07.22 um 11:45
Reigen im Dorf Kubej

„Gib uns Regen, lieber Gott“ oder wie die Bulgaren in bessarabischen Dörfern ihre Traditionen pflegen

Die Kultur der bessarabischen Bulgaren ist auch heute noch lebendig, ist aber nicht in der großen Stadt, sondern in den Dörfern zu finden. Die bessarabischen Bulgaren sind die Hüter dieser Kultur in ihrer authentischen Form. Davon ist Alexander..

veröffentlicht am 20.07.22 um 14:25

In Patagonien werden bulgarische Trachten genäht, Gadulka gespielt und bulgarisches Bohnenkraut angebaut

Der kalte Süden Argentiniens, so wird das geografische Gebiet Patagoniens und die Gebiete genannt, die dem Südpol Lateinamerikas am nächsten sind. Die Hafenstadt Comodoro Rivadavia liegt an der windigen Küste des Atlantischen Ozeans, die seit..

veröffentlicht am 14.07.22 um 11:37

Ukraine-Krieg wirkt sich auch auf Bulgaren in Bessarabien aus

Der Krieg, der seit fast einem halben Jahr in der Ukraine tobt, hat Europa vor eine Reihe von aufgeschobenen Entscheidungen gestellt und das Schicksal von Millionen Menschen auf dem europäischen Kontinent verändert. Nach Angaben des..

veröffentlicht am 12.07.22 um 13:38

Bulgaren in Belgien vereint in der „Bulgarischen Kulturvereinigung“

Viele Bulgaren wandern aus - nach Westeuropa, oder über den „großen Teich“. Sie suchen nach einem besser geregelten Leben, einer Anstellung, in der sie geschätzt sind und gute Entwicklungschancen haben und ihre Arbeit gerechter entlohnt wird. Es..

veröffentlicht am 06.07.22 um 13:26

Die unbekannte Geschichte der Bulgaren in Taurien

Das Leben und Schicksal der fast 40.000 bulgarischen Aussiedler in Taurien, die auf dem Gebiet der heutigen Ukraine und der Halbinsel Krim leben, sind selten Gegenstand von Forschung und Diskussionen . Der Mangel an ausreichender Publizität zu..

veröffentlicht am 02.07.22 um 13:05

Hunderte Bulgaren in Wien protestieren gegen Umsturzversuche in Sofia

Zwei Jahre nach dem Protestsommer 2022, als zahlreiche Auslandsbulgaren den Rücktritt des damaligen Ministerpräsidenten Bojko Borissow und des weiterhin amtierenden Generalstaatsanwalts Iwan Geschew forderten, versammelten sich unsere Landsleute..

veröffentlicht am 20.06.22 um 21:50

Christo Botew wird auch außerhalb Bulgariens geehrt

Jedes Jahr am 2. Juni gedenken die Bulgaren dem Dichter und Revolutionär Christo Botew und allen, die für die Freiheit Bulgariens gefallen sind. Dankbare Generationen legen Kränze und Blumen vor den zahlreichen Denkmälern von Christo Botew in..

veröffentlicht am 02.06.22 um 14:10