Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Sportwochenschau

Wanja Stambolowa hat auf der Leichtathletik-Hallen-WM in Doha die Bronzemedaille im 400- Meter-Lauf gewonnen
Foto: BGNES
Wanja Stambolowa hat auf der Leichtathletik-Hallen-WM in Doha die Bronzemedaille im 400- Meter-Lauf gewonnen. Die Bulgarin, die im vergangenen Jahr nach einer zweijährigen Dopingsperre auf die Bahn zurückgekehrt ist, lief mit 51,50 Sekunden in Doha ihre Saisonbestleistung. Weltmeisterin wurde erwartungsgemäß die US-Amerikanerin Debbie Dunn vor Tatjana Firowa aus Russland.
Die andere Medaillenhoffnung für Bulgarien, die Sprinterin Iwet Lalowa, enttäuschte auf der Hallen-WM – im Halbfinale über 60 Meter blieb sie Sechste. Nicht ins Finale kamen auch die anderen Bulgaren in Doha – Momtschil Karailiew patzte im Dreisprung der Herren, Petja Datschewa scheiterte ebenfalls im Dreisprung, Spas Buchalow schaffte das Finale im Stabhochsprung nicht, genauso wie Nikolaj Atanassow im Weitsprung und Wenelina Wenewa im Hochsprung der Damen.

Sylvia Mitewa gewann die Bronzemedaille im Finale mit dem Ring beim Weltcup der rhythmischen Sportgymnastik im portugiesischen Portimão. Die momentan beste Bulgarin blieb mit dem Band Fünfte und mit dem Ball und dem Seil – Sechste. Die Titel im Geräteturnen holten zwei Russinen – die Olympiasiegerin und Weltmeisterin Ewgenia Kanaewa und Daria Kondakowa.
In der Gruppenübung waren die bulgarischen Mädchen mit 5 Ringen in Topform, blieben jedoch ohne Medaille. Obwohl die Russinnen einen schwerwiegenden Fehler machten, sprachen die Schiedsrichter ihnen die Bronzemedaillen und Bulgarien blieb auf Platz 4.

Im Derby des 18. Spieltages in der bulgarischen Fußball-Oberliga gewann Tabellenführer Litex Lowetsch mit dem klassischen 3:0 gegen Titelverteidiger Levski Sofia. Für die Gastgeber aus Lowetsch schossen Doka, Iwelin Popow und Christo Janew die Tore. Levski wird die nächste Begegnung ohne Petras und Georgi Sarmow bestreiten, die nach zwei Mal gelb auch die rote Karte sahen.
ZSKA Sofia setzte sich problemlos gegen die Gäste aus Swoge mit 4:1 durch, der Sieg reichte aber nicht aus, um die Tabellenführung zu übernehmen. Mit 38 Punkten belegt der Armeesportklub Platz 2 hinter Litex mit 41 Punkten und vor Lokomotive Sofia mit 37 Zählern.

Im türkischen Skiort Erzurum fand der Balkan-Cup im Langlauf über 10 Kilometer für die Herren und 5 Kilometer für die Frauen statt. Wesselin Zinsow und Antonia Grigorowa sicherten sich die Silbermedaillen, bei den Damen ist Theodora Maltschewa Dritte.

Antoaneta Stefanowa teilt Platz 2 auf den Schach-Europameisterschaften im kroatischen Rieka. Nach der 7. Runde, wo sie gegen Viktoria Cmilate aus Lettland mit den weißen Figuren zu einem Remis kam, hat sie 5,5 Punkte auf ihrem Konto. In der gleichen Runde teilten sich Adriana Nikolowa und die Tschechin Petrowa den Punkt, und Iwa Widenowa verlor ihre Partie gegen Bajra Kowanowa aus Russland.
Bei den Herren kam der frühere Nationaltrainer Kiril Georgiew ebenfalls nur zu einem Remis gegen den Schweden Emmanuel Berg, und Alexander Deltschew teilte sich den Punkt mit dem berühmten spanischen Großmeister Francisco Vallejo Pons.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Boxer kehren mit 5 Goldmedaillen zurück

Die bulgarischen Boxer sind vom Internationalen Turnier „Adem Yashari“ in Pristina mit fünf Goldmedaillen zurückgekehrt. Bei der 23. Ausgabe des Wettbewerbs haben Jassen Radew, Javier Ibanies, Krassimir Dschurow, Rami Kiwan und Jordan Morehon von den..

veröffentlicht am 22.11.21 um 15:49

Grigor Dimitrow bleibt in den Top 30 des Welttennis

Grigor Dimitrow beendet 2021 auf Platz 28 der ATP-Weltrangliste. Damit bleibt der Bulgare zum neunten Mal in Folge in den Top 30 des Welttennis. Gleichzeitig damit ist das die niedrigste Position unseres Spitzentennisspielers seit 2015, als er..

veröffentlicht am 22.11.21 um 10:37

Das Gericht blockiert Entscheidungen des BFS-Kongresses

Zwei Gremien des Sofioter Stadtgerichts haben die Registrierung der Entscheidungen des letzten Kongresses des Bulgarischen Fußballverbandes (BFS) eingestellt. Das geschah nach einer Berufung von 3 Fußballvereinen wegen zahlreicher Verstöße gegen das..

veröffentlicht am 16.11.21 um 11:04