Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Christen sollen Nord-Nigeria verlassen

Die radikale islamistische Boko-Haram-Sekte forderte die Christen, die im überwiegend von Muslimen bewohnten Nord-Nigeria leben, ultimativ auf, das Land zu verlassen. Sie drohte in den Notstandsgebieten die Regierungstruppen zu bekämpfen, meldete die Nachrichtenagentur France Press. Der Notstand wurde in einer Reihe von Gebieten von Nigeria wegen der Gewalttaten von Boko-Haram ausgerufen. Die Sekte übernahm die Verantwortung für die Angriffe auf Christen, bei den 50 Menschen ums Leben kamen. Eine Bombe explodierte vor einer Kirche, als die Gläubigen sie nach einer Weihnachtsmesse verließen.

mehr aus dieser Rubrik…

Kiril Petkow

Premier appelliert an Präsidenten, den Nationalen Sicherheitsrat wegen Nordmazedonien einzuberufen

Premier Kiril Petkow hat Präsident Rumen Radew aufgefordert, den Nationalen Sicherheitsrat zum Stand der Verhandlungen zwischen Bulgarien und Nordmazedonien einzuberufen. Seine Regierung werde nicht auf Druck von außen und ohne breite nationale..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:46

Wettervorhersage für das Wochenende

In den Morgenstunden des 21. April werden die Tiefsttemperaturen Werte zwischen 10°C und 13°C annehmen; in Sofia und Umgebung um die 10°C. Am Tage wird es sonnig sein, mit schwachen Winden aus Richtung Nordwest . Die Lufttemperaturen werden auf..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:45
Kalina Konstantinowa

Neues humanitäres Programm für ukrainische Flüchtlinge steht auch Hotels offen

Die im Nationalen Touristenregister eingetragenen staatlichen Erholungsheime und Unterkünfte können am neuen humanitären Programm zur Unterbringung von Personen mit vorübergehendem Schutz teilnehmen, teilte der Pressedienst der Regierung mit. Das..

veröffentlicht am 20.05.22 um 19:06