Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien schließt Abkommen über Zusammenarbeit mit ... Nordkorea

Bulgarien hat ein Abkommen über Zusammenarbeit in den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Bildung und Medien mit ... Nordkorea abgeschlossen. Nein, nein, es ist kein Witz. Es ist die wortwörtliche Übersetzung einer Pressemitteilung der Regierungspressestelle vom Mittwoch, zitiert von der amtlichen Nachrichtenagentur BTA. Auf der regulären Kabinettssitzung am Mittwoch haben die Minister des EU-Mitgliedsstaates Bulgarien dem Entwurf eines Regierungsprogramms für die besagte Zusammenarbeit im Zeitrahmen 2014-2017 zugestimmt.

Nun ja, diese Meldung schlug gigantische Wellen. Zunächst im Facebook, später auch im Außenministerium der sozialistengeführten Regierung in Sofia. Der Außenamtssprecher geriet schnell in Erklärungsnot. Und sorgte gleich für den nächsten Witz. Es handele sich um die Fortsetzung eines Abkommens zwischen der Volksrepublik Bulgarien und der Koreanischen volksdemokratischen Republik aus dem Jahre 1970! Solche Abkommen werden alle drei Jahre fortgesetzt. Damit aber nicht genug. Während der frühere Ministerpräsident der bürgerlichen Regierung Borissow via Facebook seiner Empörung über die Kooperation der Sozialisten mit der nordkoreanischen Diktatur freien Lauf ließ, tauchte seine Unterschrift unter dem automatisch fortgesetzten Regierungsprogramm zwischen Bulgarien und Nordkorea vom 20. Dezember 2010 auf. Na, nu?!

Übrigens, die Meldung über die Zusammenarbeit Bulgariens mit Nordkorea einschließlich im Medienbereich fiel mit der Bekanntgabe des Rankings von "Reporter ohne Grenzen" zusammen. Unter allen EU-Ländern nahm Bulgarien darin ohnehin den hintersten Platz in punkto Medienfreiheit ein. Platz 87. In einem Jahr rutschten wir 13 Plätze zurück und rangieren nun, wieder als EU-Schlusslicht, auf Platz 100. Eine runde Sache.

mehr aus dieser Rubrik…

15-Kilometerlauf bringt Bulgarien und Rumänien näher

Am 25. September beginnt der Internationale Straßenlauf „Free Spirit Run Giurgiu-Russe“ auf der 15 Kilometer langen Strecke über die Grenze zwischen Bulgarien und Rumänien. Der Start befindet sich im Zentrum der Stadt Giurgiu, Rumänien, und das Ziel..

veröffentlicht am 25.09.22 um 08:25

Bulgarische Erfindung auf „Caravan Salon“ in Deutschland

Auf der weltweit größten Messe für Camping und Caravaning - dem „ Caravan Salon “ in Düsseldorf, präsentierte Bulgarien ein innovatives Reisemobil mit einem Gewicht von 3.400 Kilogramm. Das Projekt ist das Werk von Kamen Stankow und seinem Team..

veröffentlicht am 24.09.22 um 08:35

Die Bulgaren machen Überstunden, bleiben aber aufgrund der niedrigen Löhne die Ärmsten in Europa

Die größte bulgarische Gewerkschaft – die Konföderation der unabhängigen Gewerkschaften Bulgariens (KNSB), die rund 300.000 Mitglieder zählt, hat ihre Kräfte mobilisiert und eine Protestkampagne gestartet mit der Forderung an den Staat, den..

veröffentlicht am 23.09.22 um 18:42