Sendung auf Deutsch
Textgröße
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2023 Alle Rechte vorbehalten

Open-Air-Oper in Warna mit drei großen Premieren

БНР Новини
Foto: operavarna.com

Die siebente Ausgabe der „Oper im Freilichttheater“ in Warna sorgt mit der Premiere der Oper „Boris Godunow“ von Mussorgski am 11. August für einen starken Auftakt. Am 13. August findet dann unter der Schirmherrschaft des Italienischen Kulturinstituts in Bulgarien die Premiere von Verdis Oper “Die Macht des Schicksals” statt. Und für den 22. August ist die Premiere der Oper “Norma” von Vincenzo Bellini angesetzt.

Mehr über die geplanten Aufführungen, Coproduktionen und Premieren im August erfahren wir von der Leiterin der Staatsoper in Warna Daniela Dimowa.




СнимкаWir setzen unseren Opernmarathon fort“, erläutert Daniela Dimowa. „Vom 11. bis zum 25. August finden sechs Aufführungen statt. Am Vorabend unserer Stadtfeier stellen wir unter der Ehrenschirmherrschaft unseres Bürgermeisters Iwan Portnich die Oper „Boris Godunow“ auf. Regisseur und Szenograph ist Plamen Kartalow, Dirigent – Jordan Kamdschalow. Der große italienische Bass Carlo Colombara hat Warna für sein Debüt in diesem speziellen, slawischen Part gewählt, die vor allem für russische und bulgarische Basssänger emblematisch ist. Colombara bereitet sich seit zwei Jahren auf dieses Debüt vor”, verriet uns Daniela Dimowa und weiter sagte sie: “In diesem Jahr wollen wir den legendären Bass Nikola Gjuselew ehren. Die vor zwei Jahren von Plamen Kartalow vor der Alexander-Newski Kathedrale in Sofia aufgeführte Oper “Boris Godunow” ist eine Geste an unser Publikum in Warna und bildet einen der Akzente in unserem Programm.

Die Oper „Die Macht des Schicksals“ von Giuseppe Verdi ist die zweite Premiere auf dem Programm des Oper-Forums in Warna.

СнимкаDas ist ein ganz neuer Titel in unserem Programm“, erläutert Daniela Dimowa. „Diese Oper wird von Dejan Proschew regissiert, Szenograph ist Zhivojin Trajanovic, Kostümbildnerin ist Kina Petrowa. Die Interpretation haben wir dem italienischen Stardirigenten Marco Boemi überlassen, der sich auf mehreren Kontinenten einen Namen gemacht hat. Das ist der zweite Besuch von Maestro Boemi in Bulgarien, sein Galaauftritt hier war im Sommer vergangenen Jahres. In die Rolle von Leonora di Vargas schlüpft die glänzende italienische Sopranistin Daria Masiero, Carlo Colombara tritt als Padre Guardiano auf, Wenzislaw Anastasow als Don Carlos und die Rolle von Don Alvaro übernimmt Kaludi Kaludow.





„Am 22. August ist dann die letzte große Herausforderung in dieser Saison – die Premiere der Oper „Norma“. Dirigentin ist die junge und talentierte Wiliana Waltschewa, Regisseur und Szenenbildner ist Kusman Popow, für die Kostüme ist Assja Stoimenowa zuständig. Der absolute Star der Vorstellung wird aber Daria Masiero in der Rolle der Norma sein. Durch den Einsatz von 3D-Mapping sorgt Kusman Popow für eine ungewöhnliche und futuristische Performance“, verspricht Daniela Dimowa.

Übersetzung: Rossiza Radulowa

mehr aus dieser Rubrik…

YO-YO Band mit erstem Album

Zwei der aktivsten und zweifellos beliebtesten Jazzmusiker Bulgariens haben ein gemeinsames Projekt in Angriff genommen und sich zur „YO-YO Band“ vereint und gleich ihr erstes gleichnamiges Album vorgestellt. Hinter der Abkürzung „YO-YO“ stehen..

veröffentlicht am 02.02.23 um 12:52
Das Foto wurde mit freundlicher Genehmigung von den Musikern zur Verfügung gestellt

Nikola und Annie V erneut gemeinsam auf Sofioter Podium

Heute Abend (31.01.) werden zwei vielversprechende Künstler wieder gemeinsam in einem populären hauptstädtischen Klub auftreten, der jungen Musikern die Chance bietet, das Publikum zu erreichen. Das sind Anna-Mariya Vartovska (bekannt als Annie V) und..

veröffentlicht am 31.01.23 um 09:05
Foto: Facebook / Culture Hotspot Milcho Leviev

Filmmusik von Miltscho Lewiew erklingt in Plowdiw

1967 schuf Miltscho Lewiew die Musik für den Film „Otklonenie“ (Abweichung) nach dem Roman von Blaga Dimitrowa und untermalte auf sehr emotionale Weise die Geschichte der unmöglichen Liebe zweier Verliebter, die lange voneinander getrennt sind...

veröffentlicht am 29.01.23 um 12:45