Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Beschränkte Bewegungsfreiheit für Flüchtlinge geplant

Petja Parwanowa
Foto: BGNES
Novellen zum Asyl- und Flüchtlingsgesetz sehen vor, dass sich Flüchtlinge nur in einem bestimmten Gebiet bewegen dürfen und nicht wie bisher im ganzen Land. Darüber informierte die Chefin der Staatsagentur für Flüchtlinge Petja Parwanowa auf einer Konferenz zum Thema "Die Flüchtlingskrise - nationale Risiken, regionale Ausmaße und Vorkehrungen zu ihrer Bewältigung". Im Vorjahr hätten die Flüchtlinge aus Syrien nicht die Probleme bereitet, die man heute mit den Asylbewerbern aus anderen Staaten habe, verwies Parwanowa. Untermauert wurden ihre Worte durch die Nachricht, dass Grenzpolizisten aus Dragoman heute Morgen um 8 Uhr 18 Flüchtlinge aufgegriffen haben, die versucht hatten, illegal die bulgarisch-serbische Grenze zu überqueren. Drei von ihnen hatten keine Ausweispapiere dabei. Die restlichen Flüchtlinge kommen aus Afghanistan, Pakistan und dem Irak und wurden bei der Staatsagentur für Flüchtlinge registriert.

mehr aus dieser Rubrik…

Verteilung von Nahrungsmittelhilfen wird im November fortgesetzt

Mehr als 146.000 sozial benachteiligte Menschen haben in diesem Monat Pakete mit Grundnahrungsmittel bekommen . Die Kampagne des Sozialministeriums und der Agentur für Sozialhilfe soll bis Ende November fortgesetzt werden , teilten beide Behörden mit...

veröffentlicht am 31.10.20 um 13:00

Burgas auf Platz 2 im Ranking Transformative Cities

Die bulgarische Schwarzmeerstadt Burgas belegt im vorläufigen Ranking der Initiative Transformative Cities den zweiten Platz . Die Abstimmung wird bis zum 16. November fortgesetzt und jeder kann seine Unterstützung unter..

veröffentlicht am 31.10.20 um 12:23

Ekaterina Sachariewa: Skopje muss historische Wahrheit anerkennen

"Wenn die Republik Nordmazedonien die bulgarischen Wurzeln ihrer Nation und Sprache anerkennt, wird das die Spannungen in unseren Beziehungen und die Möglichkeit, dass Bulgarien auf den Beginn der EU-Beitrittsgespräche ein Veto einlegt, beenden" ,..

veröffentlicht am 31.10.20 um 10:44