Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Arbeitgeber brauchen in den kommenden 12 Monaten 327.000 Mitarbeiter

Foto: BGNES

Köche, Bauarbeiter, Tischler und Schneider sind die Berufe, die derzeit am gefragtesten sind. Das belegt eine Studie des Arbeitsamtes. Die Arbeitgeber brauchen in den kommenden zwölf Monaten über 327.000 Arbeiter und Fachleute. Über die Hälfte der unbelegten Arbeitsplätze ist für Spezialisten und qualifiziertes Personal. Die Unternehmer suchen 70.000 Mitarbeiter mit Hochschulabschluss. Am größten ist die Nachfrage nach Lehrern, Maschineningenieuren, Ärzten, Krankenschwestern und Fahrern. Mehr als 78 Prozent der Arbeitgeber haben Probleme, geeignetes Personal aufzutreiben. Besonders kompliziert ist es, Maschinenoperatoren, Verkäufer, Programmisten und Bauarbeiter zu finden, behaupten die Geschäftsleute.

mehr aus dieser Rubrik…

Offizieller Beitritt Bulgariens zu WKM2 erwartet

Die Länder der Eurozone seien bereit, Kroatien und Bulgarien zur Aufnahme in den Wechselkursmechanismus 2 (WKM2) zu unterstützen, der ein Vorstufe zur Einführung des Euro ist, informierte Reiters in Berufung auf einen hochgestellten EU-Vertreter. Der..

veröffentlicht am 09.07.20 um 14:18

Bulgarien wendet 36 von insgesamt 43 Corona-Maßnahmen an

Ein internationales Team an Psychologen, Psychiatern und Medizinern untersucht, wie sich die in 10 EU-Ländern und Indien ergriffenen Maßnahmen gegen die Corona-Epidemie auf die Psyche der Menschen auswirken. Die Untersuchung wird von der Europäischen..

veröffentlicht am 09.07.20 um 13:57
Plamen Bobokow

Geschäftsmann Plamen Bobokow erneut festgenommen

Der Unternehmer Plamen Bobokow wurde erneut für eine Zeit von 24 Stunden festgenommen. Er wird des Handels mit Einfluss beschuldigt; als Beweise werden SMS zwischen ihm und dem Präsidenten-Sekretär zu Rechtsfragen und Antikorruption Plamen Usunow..

veröffentlicht am 09.07.20 um 12:38