Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Der Tag in Bildern

| aktualisiert am 16.07.19 um 16:13

Die ersten von den insgesamt 20.000 Stören, die die Naturschutzorganisation WWF Bulgarien im vergangenen Monat in die Donau eingesetzt hat, haben bereits das Schwarze Meer erreicht. Mitte Juni dieses Jahres begannen die drei Monate alten Fischchen der gefährdeten Art Russischer Stör ihre Reise von der bulgarischen Donaustadt Belene und legten innerhalb eines Monats 570 Kilometer zurück, wobei sie ihr Gewicht um das Fünffache erhöht haben. Das sei ein Zeichen dafür, dass sie sich, obwohl sie in Aquakulturen aufgewachsen sind, gut in ihren natürlichen Lebensraum einfügen, kommentierte die WWF Bulgarien. Fotos: © WWF

Gemeinde Weliko Tarnowo hat auch die letzten Objekte ihres großangelegten Projekts "Attraktives und authentisch erhaltenes Stadtbild" abgeschlossen, bei dem insgesamt 38 Straßen und Plätze in der Altstadt umfassend renoviert wurden. Der Gesamtbetrag der Investition beläuft sich auf über 5,5 Millionen Euro, die die Gemeinde im Rahmen des Operationellen Programms "Regionen in Wachstum" 2014-2020 erhalten hat. Fotos: veliko-tarnovo.bg

Die Regionalbibliothek "Dora Gabe" in Dobritsch eröffnete eine Ausstellung, die den von Generationen Bulgaren beliebten Kinderbuchillustrationen von Akad. Rumen Skortschew /1923 - 2015/ und seiner Tochter Prof. Rositsa Skortschewa gewidmet ist. Die Posterausstellung zeigt mehr als 30 Illustrationen zu Werken berühmter bulgarischer und ausländischer Autoren wie der Brüder Grim, Karel Čapek, Jordan Raditschkow, Angel Karalijtschew, Ran Bosilek u.a. und kann bis zum 30. August gesehen werden. Foto: BTA

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien in Bildern

Warna, die Mariä-Himmelfahrts-Kathedrale unmittelbar vor dem Beginn der umfassenden Renovierung ihres Daches und ihrer Kuppeln. Die Kosten für die Renovierung betragen ca. 1,3 Millionen Euro, von denen 200.000 Euro von der Regierung und der..

veröffentlicht am 26.08.20 um 15:52

Bulgarien in Bildern

Pomorie, Ende August – eine Vielfalt von Unterhaltungen erwartet die Gäste des schmücken Badeortes unweit von Burgas an der südlichen Schwarzmeerküste Bulgariens. Foto: BTA

veröffentlicht am 25.08.20 um 16:19

Bulgarien in Bildern

Kowatschewitza, ein Spaziergang durch die Vergangenheit. Das Dorf liegt auf den Hängen der westlichen Rhodopen auf 1050 m ü. d. M. und wurde 1977 zum historischen und architektonischen Reservat erklärt. Foto: BGNES

veröffentlicht am 24.08.20 um 16:06