Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Gedenken an die Geschichte im Juli

Foto: BTA

In zahlreichen bulgarischen Städten wurde am 18. Juli mit Konzerten, religiösen Zeremonien und militärischen Ehren der 182. Geburtstag des bulgarischen Nationalhelden Wassil Lewski gefeiert.

Wassil Lewski ist der Begründer einer weitreichenden illegalen revolutionären Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hatte, Bulgarien von der osmanischen Fremdherrschaft zu befreien.

Dutzende Freiwillige haben am Wochenende auf dem historischen Gipfel Busludscha den letzten Kampf der Wojewoden Hadschi Dimiter und Stefan Karadscha und ihrer Revolutionstruppe nachgestellt, die am 7. Juli 1868 aus Rumänien kommend sich in Bulgarien mit dem Ziel absetzte, einen Aufstand gegen die Türken zu erheben.

mehr aus dieser Rubrik…

Urtümliches Riesen-Säugetier – eine der Attraktionen unter dem Dach der Sofioter Universität

Im Jahre 1965 fand ein Biologielehrer aus Assenowgrad ein gigantisches Skelett. Er führte mit seinen Schülern eine Sommerexpedition durch, als sie in der Nähe des Dorfes Eserowo die europaweit besterhaltenen Überreste eines Deinotherium, eines..

veröffentlicht am 10.07.20 um 10:08

Konstanza Ljaptschewa – Wohltäterin und Beschützerin von allen bulgarischen Kindern

In einer Zeit, in der das Schicksal der Nationen von starken Männern bestimmt wurde, betrat eine bulgarische Frau die internationale Bühne, um wichtige Fragen zu den Rechten von Frauen und Kindern zu stellen, die auch heute noch ihre Aktualität..

veröffentlicht am 12.06.20 um 15:36

Thrakisches Heiligtum bei Bauarbeiten in Burgas entdeckt

Ein thrakisches Grubenheiligtum aus dem 5. bis 4. vorchristlichen Jahrhundert untersuchen Archäologen im Wohnviertel „Isgrew“ in Burgas an der Schwarzmeerküste. Die Archäologen haben bislang 14 nah aneinanderliegende Ritualgruben erforscht,..

veröffentlicht am 11.06.20 um 11:10