Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Ministerien für regionale Entwicklung von Bulgariens und Nordmazedonien unterzeichnen Memorandum

Foto: www.mrrb.bg

Die Ministerin für regionale Entwicklung und Raumplanung Petja Awramowa und der Minister für regionale Selbstverwaltung Nordmazedoniens Goran Milevski haben in Skopje ein Memorandum über Verständigung zwischen beiden Ministerien unterzeichnet. Zuvor wurden beide Delegationen vom nordmazedonischen Premier Zoran Zaew empfangen. Auf dem Treffen wurde unterstrichen, dass sich beide Länder für die Realisierung von Projekten einsetzen, die die Verbundenheit der Region verbessern, darunter der paneuropäische Transportkorridor Nr. 8. 

mehr aus dieser Rubrik…

Andrea Ammon

Bulgarien gehört zu EU-Ländern mit alarmierenden Covid-19-Trends

Bis zum 13. September wurden sieben EU-Länder - Spanien, Rumänien, Bulgarien, Kroatien, Ungarn, die Tschechische Republik und Malta - als „äußerst besorgniserregend“ in puncto Covid-19 eingestuft, mahnt das Europäische Zentrum für die Prävention und..

veröffentlicht am 24.09.20 um 15:05
Außenministerium der Rrussischen Föderation

Russland tut Vorwürfe gegen seine Diplomaten in Sofia als erfunden ab

Die Erklärung von zwei Mitarbeitern der russischen Handelsvertretung in Sofia zur Persona non grata wird laut einer Stellungnahme des russischen Außenministeriums der bilateralen Zusammenarbeit schaden. Wir bedauern die Entscheidung der..

veröffentlicht am 24.09.20 um 14:35
General Konstantin Popow

Freiwilliger halbjähriger Wehrdienst beschlossen

Das Parlament billigte in erster Lesung die Einführung eines freiwilligen Wehrdienstes , der 6 Monate dauern soll, meldete die bulgarische Nachrichtenagentur BTA. Alle Bulgaren im Alter zwischen 18 und 40 Jahren können zwei Ausbildungsmodule..

veröffentlicht am 24.09.20 um 14:01