Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

In Sofia wurde der Opfer des Totalitarismus gedacht

Foto: BGNES

Der EU-weite Gedenktag für die Opfer aller totalitären und autoritären Regime wurde auch in der bulgarischen Hauptstadt begangen. Vor dem Denkmal der Opfer des kommunistischen Regimes unweit des Nationalen Kulturpalasts in Sofia haben sich Dutzende Bürger und der Vorsitzende der Union der demokratischen Kräfte Rumen Christow versammelt, um die Opfer des Totalitarismus zu ehren und in einem Bittgebet ihrer zu gedenken.

mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 155

Bulgarien nach Covid-19-Sterblichkeit in Europa an zweiter Stelle Bulgarien und das Vereinigte Königreich teilen sich nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) mit 1,4/100.000 den zweiten..

veröffentlicht am 09.08.20 um 18:22

32. Protest unter den Fenstern der Macht

Zum 32. Mal in Folge versammeln sich protestierende Bulgaren im sogenannten Dreieck der Macht, um den Rücktritt des Kabinetts und des Generalstaatsanwalts zu fordern. Am Tage fuhr eine Autokolonne unter dem Motto "Protestmarsch für den Rücktritt der..

veröffentlicht am 09.08.20 um 17:15

Tourismusministerin und deutsche Reiseveranstalter diskutieren aktuelle Situation

Die Tourismusministerin Mariana Nikolowa hat sich mit Vertretern deutscher Reiseveranstalter in unserem Land getroffen, nachdem die deutschen Behörden Reisewarnungen für die Bezirke Blagoewgrad, Dobritch und Warna herausgegeben hatten. Diskutiert wurden..

veröffentlicht am 09.08.20 um 15:11