Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Alte Fischerlegenden und Traditionen verzaubern Schwarzmeerurlauber

Foto: Radio Burgas

Erfahrene Flechter von Fischernetzen werden alte Geschichten aus dem Leben und der Arbeit der Bewohner alter Fischersiedlungen erzählen, von denen sich noch einige an der bulgarischen Schwarzmeerküste erhalten haben. Findige Bürger aus Burgas wollen den alten Fischerberuf wieder aufleben lassen. Zu diesem Zweck werden sie die Bucht „Tschengene skele“ (Deutsch: „Zigenuer-Bucht“), die 15 Kilometer von Burgas entfernt liegt, in eine Attraktion verwandeln.

Das einstige raue Leben der Fischer ist mittlerweile der Romantik gewichen. Die Besucher können originale alte Netze bewundern und den alten Fischern zuhören, die viele abenteuerliche Geschichten aus der Vergangenheit erzählen können. Die Initiative soll in der nächsten Sommersaison gestartet werden; bis dahin werden die Fischer ihre Netze flicken.

mehr aus dieser Rubrik…

Einführung einheitlicher Epidemie-Regeln in bulgarischen Winterresorts

Das Tourismusministerium hat für die kommende Wintersaison in den Resorts einheitliche Antiepidemie-Regeln und Hygienemaßnahmen eingeführt . Dadurch sollen die Gesundheit und Sicherheit der Touristen garantiert und Bulgarien als sicheres Reiseziel..

veröffentlicht am 21.10.20 um 15:21

Video anlässlich 121 Jahre Uhrturm von Tschuprene

Das bulgarische Tourismusministerium hat mit der Ausstrahlung von Werbeclips begonnen, die in Zusammenarbeit mit der Vereinigung der Reiseführer Bulgariens entstanden sind. Die Idee besteht darin, wenig bekannte Gegenden und..

veröffentlicht am 11.10.20 um 07:00

#BestBGcamp2020: Welingrad und Silistar

Der neue Thermalcampingplatz Welingrad gewann die Auszeichnung "Lieblingscamping im Landesinneren" im Ranking #BestBGcamp2020. Zum "Lieblingscamping an der bulgarischen Schwarzmeerküste" wurde der Zeltplatz Silistar an der südbulgarischen..

veröffentlicht am 06.10.20 um 13:15