Junge Bulgaren glauben nicht, dass sie Klimawandel beeinflussen können

Foto: Силвия Петрова

Ein Viertel  der jungen Bulgaren zwischen 15 und 29 Jahren sind aufgrund der globalen Erwärmung bereit, in ein kälteres Land auszuwandern. Bei den über 30-Jährigen beträgt dieser Prozentsatz nur 10%. 1/5 der Jugendlichen sind auch bereit, in einen wärmeren Teil Bulgariens zu ziehen oder in ein wärmeres Land auszuwandern, um von den Temperaturveränderungen zu profitieren.
Im Gegensatz zu den Europäern ist die Klimaveränderung für die Bulgaren kein vorrangiges Problem wie die niedrigen Einkommen, die schlechte Gesundheitsfürsorge und Arbeitslosigkeit und wird erst an 8. Stelle genannt.
68% der jungen Menschen glauben nicht, dass ihr persönliches Verhalten irgendendetwas am Klimawandel verändern kann.
Die Umfrage wurde von der Europäischen Investitionsbank innerhalb der EU unter 30.000 Personen durchgeführt. 

mehr aus dieser Rubrik…

Marijana Nikolowa

Asiatisch-europäisches Konsortium investiert 200 Millionen Dollar in Werk für E-Fahrzeuge

Ein asiatisch-europäisches Konsortium will in Bulgarien einen Betrieb für elektronische Fahrzeuge errichten. Das entsprechende Absichtsmemorandum wurde im Beisein der bulgarischen Vizepremierministerin für Wirtschaft und Demographie Marijana Nikolowa..

veröffentlicht am 12.12.19 um 19:00
Kristalina Georgiewa

Kristalina Georgiewa reiht sich unter die 15 mächtigsten Frauen der Welt

Die Bulgarin Kristalina Georgiewa, die den Posten Chefin des Internationalen Währungsfonds bekleidet, nimmt im diesjährigen Forbes-Ranking der 100 mächtigsten Frauen der Welt den 15. Platz ein. Im Begleitranking des US-Magazins der einflussreichsten..

veröffentlicht am 12.12.19 um 18:16
Rossen Scheljaskow

Bulgarien besteht auf Neuverhandlung des Mobilitätspakets

Als für Bulgarien absolut inakzeptabel hat der Vorsitzende des Parlamentsausschusses für Transport Halil Letifow die vorläufige Einigung zwischen den EU-Behörden zum Mobilitätspaket abgetan, das vom französischen Präsidenten Emmanuel Macron unterbreitet..

veröffentlicht am 12.12.19 um 17:22