Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Asiatisch-europäisches Konsortium investiert 200 Millionen Dollar in Werk für E-Fahrzeuge

Marijana Nikolowa
Foto: BGNES

Ein asiatisch-europäisches Konsortium will in Bulgarien einen Betrieb für elektronische Fahrzeuge errichten. Das entsprechende Absichtsmemorandum wurde im Beisein der bulgarischen Vizepremierministerin für Wirtschaft und Demographie Marijana Nikolowa unterzeichnet. Das Dokument wurde auch vom Geschäftsführer der Bulgarischen Agentur für Investitionen Stamen Janew und von den Präsidenten der koreanisch-chinesischen Gesellschaft „Songuo-Motors“ und der italienischen Hadid-Holding signiert. Beide Firmen haben ihre Absicht bekundet, 200 Millionen Dollar in das neue Unternehmen in Bulgarien zu investieren. Man geht davon aus, dass die Realisierung des Projekts 2.000 Arbeitsplätze schaffen wird.

mehr aus dieser Rubrik…

Vertiefung der Zusammenarbeit mit USA fortgesetzt

„ Bulgarien und die USA sind Verbündete und strategische Partner . Die Zusammenarbeit ist breit gefächert und es besteht die Tendenz einer weiteren Vertiefung“, sagte der bulgarische Ministerpräsident Bojko Borissow auf einer Videokonferenz der..

veröffentlicht am 20.10.20 um 10:17

Corona: 23% der PCR-Tests positiv

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 4.406 durchgeführten PCR-Tests 1.024 neue Covid-19-Fälle registriert, die 23,24 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die Verbreitung der Corona-Seuche..

veröffentlicht am 20.10.20 um 08:44

Nachfrage nach Grippeschutzimpfungen wegen Corona gestiegen

In diesem Jahr ist die Nachfrage nach Grippeimpfstoffen gestiegen , sagte dem BNR gegenüber der Vorsitzende der Vereinigung der Apothekenbetreiber Nikolaj Kostow. „Auf Lager befinden sich etwa 70.000 Impfdosen, von denen ein großer Teil für..

veröffentlicht am 20.10.20 um 06:00