Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bereist elf Länder akzeptieren abgelaufene bulgarische Ausweispapiere

Foto: dnevnik.bg

Elf Länder haben bisher bestätigt, dass sie unter den Bedingungen der Coronavirus-Pandemie bulgarische Ausweispapiere anerkennen, die zwischen dem 13. März und dem 31. Oktober 2020 abgelaufen sind. Das teilte das Außenministerium in Sofia mit. Dies sind Österreich, das Vereinigte Königreich, Griechenland, Irland, Katar, Norwegen, die Slowakei, die Türkei, Frankreich, Kroatien und die Tschechische Republik.

Andere 7 Länder akzeptieren derzeit abgelaufene bulgarische Personalausweise und Reisepässe mit besonderen Bedingungen an – Slowenien, Portugal, Montenegro, Bosnien und Herzegowina, der Iran, Indonesien und Nigeria.

Bulgaren mit abgelaufenen Ausweispapieren, die sich in einem Land befinden, das diese nicht anerkennt, können mit einem von unserem jeweiligen konsularischen Dienst ausgestellten vorläufigen Reisepass nach Bulgarien zurückkehren.


mehr aus dieser Rubrik…

Wettervorhersage für den Montag

Am Montag, den 26. Juli, wird es überwiegend sonnig sein . Am Vormittag ist mit einer vorübergehenden Bewölkung im Westteil des Landes zu rechnen. Die Lufttemperaturen werden weiter leicht ansteigen und Höchstwerte zwischen 31°C und 36°C annehmen...

veröffentlicht am 25.07.21 um 19:40

Politische Konsultationen beim Präsidenten eingeleitet

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat mit der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Konsultationen über die Vergabe eines Mandats zur Regierungsbildung begonnen. „ Wir sollten der These über erneute vorgezogene Wahlen den Rücken zukehren...

aktualisiert am 23.07.21 um 15:48

Parlament muss über Verhandlungen mit Nordmazedonien entscheiden

„Die Verhandlungen mit der Republik Nordmazedonien verlaufen in zwei Richtungen - intensivierter Dialog mit Politikern dieses Landes und mit europäischen Partnern, um die Position Bulgariens zu erläutern“, sagte Außenminister Swetlan Stoew. Der..

veröffentlicht am 23.07.21 um 14:10