Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

In Plewen beginnt Wanderung „Auf den Pfaden des Freiheitsapostels“

Foto: Archiv

In der bulgarischen Donaustadt Plewen nimmt eine der traditionellen Wanderungen „Auf den Pfaden des Freiheitsapostels“ ihren Anfang. Das 26. Jahr in Folge werden Teilnehmer aus dem ganzen Land den Pfaden von Wassil Lewski folgen, die einst der Nationalheld beschritten hat, der sein Leben für die Freiheit Bulgariens ließ. Die einzelnen Wanderungen haben verschiedene Ausgangspunkte, treffen sich jedoch in Karlowo, der Geburtsstadt Lewskis, wo am 18. Juli dessen Geburtstag begangen wird. Die Idee zu den Wanderungen hatte Wassil Koptschew, der heute zu den ältesten Teilnehmern gehört. Die Wanderung von Plewen aus wird am 14. Juli mit einer Kranzniederlegung am Denkmal von Wassil Lewski im Zentrum der Stadt beginnen.

mehr aus dieser Rubrik…

Resort

Covid-19 in Bulgarien: Tag 156

Hotels im Resort „Albena“ schließen mangels Touristen Der Ferienort „Albena“ an der nördlichen Schwarzmeerküste hat mit der schrittweisen Schließung von Hotels begonnen. Grund dafür ist die rückläufige Zahl der Touristen. Charterflüge werden..

veröffentlicht am 10.08.20 um 18:34

Bulgarischer Bus mit illegalen Migranten in Slowenien aufgegriffen

Die slowenische Polizei hat 43 illegale Migranten in einem Kleinbus mit bulgarischem Kennzeichen festgenommen, informierte das Inlandsprogramm „Horizont“ des BNR. Der Bus wurde am Sonntagabend in der Gegend von Sežana im Südwesten Sloweniens..

veröffentlicht am 10.08.20 um 16:31

Premier Borissow: Wahlen entscheiden, wer an der Macht ist

Premier Bojko Borissow sagte, er wünsche sich den Rücktritt von Präsident Rumen Radew. Während er die vom Großbrand betroffenen Gebiete nahe der türkischen Grenze besuchte, ging Borissow nicht auf journalistische Fragen ein, ob er seinen Rücktritt..

veröffentlicht am 10.08.20 um 13:45