Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Tatarenschatz in Baltschik am Schwarzen Meer zu bewundern

Der in der Kaliakra-Festung entdeckte Tatarenschatz wird bis Ende Oktober im Architekturkomplex „Das Schloss“ ausgestellt sein, damit ihn so viele Touristen wie möglich sehen können. Die ca. 1000 Exponate wurden 2018 in einem Tontopf entdeckt, der unter dem Fußboden eines Raums versteckt war, der im 14. Jahrhundert einem Brand zum Opfer fiel.

Der Schatz, der im Nationalen Geschichtsmuseum aufbewahrt wird, besteht aus Gold- und Silbermünzen, Goldschmuck, Edelsteinen, Applikationen, Schnallen, Bronze- und Silberknöpfen. Besonders wertvoll darunter sind die acht venezianischen Münzen aus hochwertigem Gold mit den Gesichtern der damaligen Dogen, die Zecchino d'Oro genannt werden. Es wird vermutet, dass der Schatz einem tatarischen Militärführer aus der Aktav-Horde gehört hat.


mehr aus dieser Rubrik…

“Bücher gegen Plastikmüll” in neun bulgarischen Städten

Zum neunten Mal in Folge läuft in Bulgarien die landesweite Umweltkampagne für das Recyceln von Kunststoff, die mit dem Lesen von Büchern in Verbindung gebracht wird. Die “Bücher gegen Plastikmüll” in Anlehnung an dem bulgarischen Märchen „Pflaumen..

veröffentlicht am 15.05.21 um 08:15

Fotoausstellung zeigt, wie bulgarische Schulen im Ausland den 24. Mai feiern

Weliko Tarnowo ist Gastgeber der Fotoausstellung "Gemeinsam um die Welt am 24. Mai". Die ausgewählten Fotos zeigen, wie bulgarische Schulen im Ausland den Tag der Heiligen Brüder Kyrill und Method, das bulgarische Alphabet, die Kultur und Bildung..

veröffentlicht am 15.05.21 um 06:15

Blickpunkt Balkan

Flüchtlings-Schleuser auf dem Balkan machen Millionengewinn Die Covid-19-Pandemie hat sich in keiner Weise auf das Geschäft mit dem Schleusen von Flüchtlingen auf dem westlichen Balkan ausgewirkt. Der Schmuggel von Migranten in diesem..

veröffentlicht am 14.05.21 um 16:06