Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Covid-19 in Bulgarien: Tag 224

Foto: EPA/BGNES

Einschränkungen für Reisende von Bulgarien nach Dänemark und Österreich


Auf Grund des Anstiegs der Zahl der mit Covid- 19 infizierten Personen in Bulgarien hat Dänemark Bulgarien in die Liste der „Risikoländer“ aufgenommen. Um in Dänemark einzureisen, müssen Reisende aus Bulgarien treffende Gründe vorlegen.

Österreich führt für Reisende aus Blagoewgrad, Burgas, Dobritch, Gabrowo, Jambol, Kardschali, Montana, Plowdiw, Rasgrad, Schumen, Sliwen, Smoljan, Sofia, Stara Sagora, Targowiste und Warna Einschränkungen ein. Sie müssen sich einer 10-tägigen Quarantäne unterziehen oder einen negativen PCR-Test, der nicht älter als 72 Stunden ist, vorweisen. Die Quarantäne kann mit einem negativen PCR-Test vor Ort innerhalb von 48 Stunden unterbrochen werden, teilte das Außenministerium mit.


998 Neuinfizierte mit Covid-19 nach 7.442 PCR-Tests


998 neue mit Covid-19 infizierte Personen wurden in den letzten Stunden ausgemacht. Das sind 13,41% von den durchgeführten 7.442 PCR-Tests, weist das Einheitliche Informationsportal aus.

Die meisten neuen Fälle sind in Sofia - 306 und Plowdiw -107. Von den bisher bestätigten 28.505 Covid-Fällen sind 10.672 aktiv. 

In Krankenhäuser werden 1.450Covid-19-Patienten behandelt, davon 76 auf Intensivstationen. In den letzten 24 Stunden sind 14 Personen verstorben, 197 konnten als geheilt entlassen werden.


WintersportzentrumBanskoerwartetschwache Wintersaison


Für die bevorstehende Wintersaison werden in Bansko nur wenige ausländische Urlauber erwartet. Bezahlte Buchungen gebe es kaum. Ein britischer Reiseveranstalter hat erklärt, dass er die Charterflüge auf Grund der Einschränkungen wegen der Covid-Pandemie einstellt, informiert das BNT.

Die Tourismusbranche im Resort wird auf Touristen aus Bulgarien und den benachbarten Ländern Rumänien, Türkei und Griechenland angewiesen sein.

Einige der Hotels in Bansko, die Briten gehören, werden nicht öffnen.

"Wir sprechen von einem Rückgang der Buchungen britischer Touristen von 97%. Ich werde mein Geschäft ändern, das Restaurant und die Bar eröffnen, mein Hotel jedoch nicht. Ich sehe keinen Sinn", sagte der britische Hotelier James Hughes.


Weitere wichtige Informationen zu Covid-19 in bulgarischer Sprache und in 9 Fremdsprachen finden auf der Internetseite von Radio Bulgarien in unserer Spezialrubrik COVID-19.


Redaktion: Miglena Iwanowa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Covid-19 in Bulgarien: Tag 228

Corona: Rekord an Neuinfektionen bei Rekord an PCR-Tests In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 11.505 durchgeführten PCR-Tests 1.336 neue Covid-19-Fälle registriert, die 11,6 Prozent der Tests ausmachen , weisen die Angaben des Nationalen..

veröffentlicht am 21.10.20 um 19:44

Proteste fordern Rücktritt der Regierung und des Generalstaatsanwalts

Unter dem Motto „Justiz ohne Ballonmütze“ fand vor dem Justizpalast in Sofia eine Demonstration statt, in der der Rücktritt des Generalstaatsanwalts gefordert wurde, berichtete BGNES. Die Demonstranten kündigten an, dass sie morgen ihren Protest vor..

veröffentlicht am 21.10.20 um 19:31
Андон Балтаков

BNR-Intendant Andon Baltakow tritt zurück

Der Intendant des Bulgarischen Nationalen Rundfunks, Andon Baltakow, hat im Rat für elektronische Medien seinen Rücktritt eingereicht. Sein Motiv ist der fehlende Wille der Regierung, rechtlichen Rahmenbedingungen für die Unabhängigkeit von..

veröffentlicht am 21.10.20 um 18:48