Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

Kapazität von Restaurants und Unterhaltungslokalen um 50% reduziert

Foto: BGNES

Ab Mitternacht des 23. Oktober sind Besuche in Discos, Nachtclubs sowie Unterhaltungsbetrieben im Innen- und Außenbereich nur dann zulässig, wenn einer Person zwei Quadratmeter der Verkaufsfläche zur Verfügung stehen. Die Maßnahme wurde vom Gesundheitsminister Kostadin Angelow nach einem Treffen mit den Assoziationen der Unterhaltungslokale bekannt gegeben, informiert BGNES.
Die Kapazität der Restaurants und die Besucherzahl werde um die Hälfte reduziert. Auf diese Weise werde genügend Abstand zwischen den Besuchern geschaffen, um den epidemiologischen Übertragungsweg des Virus zu unterbrechen, erklärte Minister Angelow. Richard Alibegow vom Verband der Restaurantbesitzer zeigte sich mit der Maßnahme zufrieden, da die Branche einer weiteren Schließung der Restaurants nicht standhalten könne.

mehr aus dieser Rubrik…

Nationales Elektronisches System für Überweisungsscheine in Betrieb genommen

In den ersten zwei Stunden nach seiner Inbetriebnahme hat das Nationale Elektronische System für Überweisungsscheine landesweit 200 Überweisungsscheine für die Durchführung eines PCR-Tests ausgestellt. Vize-Gesundheitsministerin Scheni Natschewa..

veröffentlicht am 01.12.20 um 13:25

Wettbewerb für gemeinsame Wissenschafts-Projekte Bulgarien-Österreich ausgerufen

Der Fonds „Wissenschaftliche Forschungen“ eröffnete einen Wettbewerb für Projekte innerhalb des bulgarisch-österreichischen Programms für bilaterale Zusammenarbeit , informierte das Wissenschaftsportal des Bildungsministeriums. Finanziert werden sollen..

veröffentlicht am 01.12.20 um 12:27

EU wird Übergang zur kohlefreien Wirtschaft finanziell unterstützen

„Die Einstellung der Kohlenutzung ist für alle Europäer eine wunderbar Möglichkeit. Die diesbezügliche Politik ist jedoch aus sozialer, wirtschaftlicher und politischer Sicht risikobehaftet“, äußerte Vizepremierminister Tomislaw Dontschew vor den..

veröffentlicht am 01.12.20 um 12:18