Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarisches Rotes Kreuz setzt Spendenaktion für Krankenhäuser im Kampf gegen Covid-19 fort

Foto: BGNES

„Immer wieder wenden sich verschiedene Krankenhäuser an das Bulgarische Rote Kreuz um finanzieller Unterstützung“, sagte der Präsident des Bulgarischen Roten Kreuzes, Christo Grigorow, in einem Interview für den BNR.

„Eine Kommission prüft, wo eine Hilfe am dringendsten benötigt wird“, sagte Grigorow weiter. Seinen Worten nach müssen erneut Senioren und allein lebenden Menschen, wie auch die Ärzte, Freiwilligenhelfer und Polizisten unterstützt werden, die in vorderster Linie gegen die Seuche kämpfen.

„Mit den Spenden, die für Krankenhäuser gesammelt werden, können Beatmungsgeräte, Röntgengeräte, keimtötende Sterilisationslampen, Betten, Thermometer und Decken angeschafft werden“, führte Grigorow aus.

mehr aus dieser Rubrik…

47.000 Frauen in Bulgarien mit Erstimpfung von AstraZeneca

In unserem Land wurden fast 47.000 Frauen mit der ersten Dosis des AstraZeneca-Impfstoffs gegen Covid-19 geimpft. Angaben des Gesundheitsministeriums zufolge beläuft sich die Zahl der mit AstraZeneca Geimpften auf insgesamt ca. 238.000 Personen...

veröffentlicht am 13.04.21 um 13:07

Die neuen Abgeordneten werden am 15. April vereidigt

Präsident Rumen Radew hat ein Dekret zur Einberufung der neu gewählten 45. Volksversammlung am 15. April unterzeichnet , teilte das Pressebüro des Staatsoberhauptes mit. Das Dokument wird voraussichtlich morgen in einer Sonderausgabe des..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:50
Magdalena Kostowa

Sterberate in Bulgarien beängstigend angestiegen

„Die Corona-Epidemie ist eine der Ursachen für die Erhöhung der Sterberate in unserem Land. Im vergangenen Jahr sind 124.000 Menschen in Bulgarien gestorben. Zum Vergleich: in den vergangenen 10 Jahren bewegte sich die Sterblichkeit zwischen..

veröffentlicht am 13.04.21 um 12:00