Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Kuppel des Pantheon in Russe erstrahlt in reinem Gold

Foto: Radio Schumen

Eines der architektonischen Wahrzeichen der nordbulgarischen Stadt Russe ist zu neuem Glanz erstrahlt. Die Rede ist vom Pantheon für die Kämpfer für die Bulgarische Nationale Wiedergeburt. Dieses Denkmal im Herzen von Russe, der bulgarischen Stadt mit den wohl schönsten Beispielen westeuropäischer Baukunst, wurde im Rahmen eines bulgarisch-rumänischen Projektes zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit renoviert und die Kuppel neu vergoldet. In der gegenüberliegenden rumänischen Stadt Giurgiu wurde hingegen die alte Festung restauriert. Insgesamt wurden für beide Vorhaben 2,7 Millionen Euro verwendet.

Das Pantheon der Wiedergeburt ist eine Gedenkstätte, in der 453 namhafte Freiheitskämpfer und Intellektuelle beigesetzt sind, die sich an den Kämpfen der nationalen Wiedergeburt und den verschiedenen Kriegen beteiligt haben. Das Bauwerk wurde 1978 aus Anlass des 100. Jahrestages der Befreiung Bulgariens von der osmanischen Fremdherrschaft errichtet. Es steht in einem Park, an dessen Stelle sich früher der Friedhof von Russe befand.

Das auffälligste Element des Pantheon ist seine vergoldete Kuppel, die eine Fläche von 155 Quadratmetern aufweist. Die Neuvergoldung nahm mehr als einen Monat in Anspruch, wobei 23,7karätiges Gold verwendet wurde.

Im Rahmen des Projekts konnten auch Teile des Inneren renoviert sowie der Park wiederhergestellt werden. Im Pantheon selbst wurde eine Ausstellungsfläche geschaffen.

Demnächst soll eine neue grenzüberschreitende Touristenroute eingerichtet werden, die die kultur-historischen Sehenswürdigkeiten beider gegenüberliegender Donaustädte – Russe und Giurgiu, vorstellen soll. In diesem Zusammenhang soll von wissbegierigen Reisenden eine ansprechende Internetseite aufgebaut werden.

Redaktion: Weneta Nikolowa

Übersetzung: Wladimir Wladimirow


mehr aus dieser Rubrik…

Das Dorf Sweschen und seine Erinnerungen und Legenden

Ein frischer Zauber ist in der Luft, den man sofort verspürt, sobald man auf dem Dorfplatz anhält und sich vor einem folgendes Bild entfaltet: schmale steile Gassen winden sich um die Hänge mit den verstreut liegenden Häusern, gekrönt von schrägen..

veröffentlicht am 28.11.21 um 11:35

Bansko mit Preis für beste Ganzjahresdestination 2021

Die Gemeinde Bansko wurde bei den 26. Jahrespreisen der bulgarischen Hotel- und Restaurantorganisation für ihre Leistungen im Gastgewerbe, Restaurantmanagement und Management ausgezeichnet , berichtete die BTA. Bansko ist nicht nur..

veröffentlicht am 26.11.21 um 17:03

Pamporowo bereitet Skisaison vor

Der Winterkurort Pamporowo im Rhodopengebirge rüstet sich für die kommende Skisaison. Die Temperaturen sind unter null und die Schneekanonen in der Nähe der Pisten sind bereits voll im Einsatz. Die Schneedecke ist noch dünn, aber bis zur Eröffnung der..

veröffentlicht am 25.11.21 um 11:12