Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2020 Alle Rechte vorbehalten

„Kapana“ in Plowdiw: Teil des aktiven Kulturerbes in Europa

Foto: kapana.bg

„Kapana“ in Plowdiw ist das erste Viertel der Kunstindustrie in Bulgarien. Es wurde bereits in die Liste „Cultural Heritage in Action“ jener Städte aufgenommen, die innovative Lösungen für die Erhaltung ihres Kulturerbes entwickelt haben. Die Auswahl erfolgt mit Unterstützung des Programms „Kreatives Europa“. Darin tun sich Organisationen wie EUROCITIES, ERRIN, Europa Nostra und der Rat der europäischen Architekten zusammen, um Städte und Regionen auf dem Alten Kontinent zu küren, die innovative Strategien, Projekte und Veranstaltungen entwickelt haben, welche von den lokalen Behörden erfolgreich umgesetzt wurden.

Dank der Initiative „Kulturhauptstadt Europas“ ist „Kapana - ein Viertel der Kunstindustrien“ 2019 zu einem der führenden Projekte in Plowdiw avanciert. Ein Jahr später wird es durch verschiedene unternehmerische Aktivitäten und soziale Partnerschaften weiter ausgebaut. Zusammen mit 31 anderen Orten auf dem Alten Kontinent, von denen sich einige in Österreich, Belgien, der Tschechischen Republik, Dänemark, Frankreich, Italien u.a. befinden, wurde „Kapana“ auch in einen Katalog aufgenommen, dessen Fokus auf Denkmäler, digitale Plattformen, Festivals, Museen, Burgen usw. gerichtet ist. Der Katalog wird anderen Städten erfolgreiche Modelle empfehlen, damit sie ihr eigenes Kulturerbe wiederbeleben können.


mehr aus dieser Rubrik…

Die Nacht der Theater in Corona-Zeiten

Unter dem Motto „Ein Ort, der uns zusammenbringt“ lädt die „Nacht der Theater 2020“ ihre Fans erneut in die Theatersäle ein. In diesem Jahr unterscheidet sich die achte Ausgabe der „Nacht der Theater“ aufgrund des epidemiologische Ausnahmezustands..

veröffentlicht am 21.11.20 um 07:15

Bis Weihnachten „Poesie in der U-Bahn“

Eröffnet wurde die 5. Ausgabe des Projekts „Poesie in der U-Bahn“. Organisiert wird die Initiative vom Polnischen Kulturinstitut und der „Literaturzeitung“. Gedichte von 13 europäischen Autoren sollen in den U-Bahnzügen und der Station..

veröffentlicht am 17.11.20 um 10:57

Europäische Nacht der Museen in Sofia auch zu Corona-Zeiten

Seit seiner ersten Ausgabe im Jahre 2005 zieht die „Europäische Nacht der Museen“ immer mehr Besucher an; an dieser Initiative beteiligen sich auch zunehmend mehr Museen und Galerien. Ziel ist, mehr Menschen mit den verschiedenen Exponaten und der..

veröffentlicht am 14.11.20 um 06:15