Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarien arbeitet an drei grenzüberschreitenden Projekten der Donaustrategie

Деница Николова
Foto: BGNES

Bulgarien, Rumänien und Serbien arbeiten an drei strategischen Projekten zur Entwicklung der Donauregion. Bei einem Arbeitstreffen mit den nationalen Koordinatoren für die Donaustrategie erklärte die stellvertretende Regionalministerin Deniza Nikolowa, dass sie durch grenzüberschreitende EU-Programme finanziert werden 
Gemeinsam mit Rumänien findet eine umfassende Untersuchung der bulgarischen und rumänischen Ufer statt. Es werden die Orte für den Bau neuer Brücken, Häfen und Fähren festgelegt. Ein weiteres Projekt ist die Fertigstellung des fehlenden letzten Abschnitts des Radwegs Euro Velo 6 auf bulgarischem und rumänischem Gebiet. 
Das Projekt mit Serbien umfasst die moderne Ausrüstung und die Schulung der Dienste zum Schutz der Bevölkerung bei Naturkatastrophen, informiert die BTA.

mehr aus dieser Rubrik…

Gastronomie droht mit zivilem Ungehorsam wegen Corona-Maßnahmen

Gastronomen, Besitzer von Nachtclubs und Discos haben mit zivilem Ungehorsam und willkürlicher Eröffnung von Restaurants gedroht , sollten sie auch nach dem 31. Januar nicht arbeiten dürfen.  "In Bulgarien gibt es 27.800 Restaurants. Die Menschen..

veröffentlicht am 18.01.21 um 15:03

Baby mit Antikörpern gegen Covid-19 in Pasardzhik geboren

Eine 28-jährige Frau mit Coronavirus aus der südbulgarischen Stadt Pasardzhik brachte ein Baby mit Antikörpern gegen Covid-19 zur Welt. Zuvor wurde die Frau zur Behandlung in ein städtisches Krankenhaus mit hohem Fieber, Husten und allgemeinem..

veröffentlicht am 18.01.21 um 14:46

Corona-Krise senkt Zahl von Unfällen und Verkehrsopfern

Die schweren Verkehrsunfälle auf Bulgariens Straßen sind um 15 Prozent zurückgegangen ; in Jahr 2020 waren 466 Todesopfer zu beklagen – 164 weniger, als im Jahr zuvor. Diese Information erteilte Innenminister Christo Tersijski bei einer Inspektion..

veröffentlicht am 18.01.21 um 13:30