Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

95% der ausländischen Unternehmen in Bulgarien bereit, ihre Investitionen aufzustocken

Zwetan Simeonow
Foto: BGNES

Umfragen der Bulgarischen Industrie- und Handelskammer und der partnerschaftlichen Businessorganisationen belegen, dass 95 Prozent der ausländischen Unternehmen, die bereits Investitionen in Bulgarien getätigt haben, bereit sind diese auszuweiten. Das gab der Präsident der Bulgarischen Industrie- und Handelskammer Zwetan Simeonow während eines Webinars bekannt, das der Geschäftsentwicklung in Bulgarien gewidmet war und im Rahmen einer Initiative des World Trade Centers Leeuwarden in den Niederlanden organisiert wurde. Simeonow hob die positiven Aspekte des Geschäftsumfelds in Bulgarien hervor und betonte, dass die Korruption im Land immer weniger geduldet wird und die Kritik der EU diesbezüglich abnimmt.

mehr aus dieser Rubrik…

Schattenwirtschaft eingeschränkt, jedoch noch nicht ausreichend

Der Verband des Industriekapitals in Bulgarien stellte eine von ihm erarbeitete Nationale Karte der illegalen Beschäftigung vor. Die irregulären Beschäftigungsverhältnisse sind nämlich am häufigsten in der Schattenwirtschaft anzutreffen. Das..

veröffentlicht am 22.02.21 um 16:32

Kohle soll durch Wasserstoff ersetzt werden

Bulgarien wolle über 200 Kilometer Erdgasleitungen in das Maritza-Becken mit seinen Kohlelagerstätten und Wärmekraftwerken bauen, wofür 250 Millionen Euro aufgebracht werden sollen. Das sehe der erneuerte Nationale Wiederaufbauplan vor, für dessen..

veröffentlicht am 17.02.21 um 11:08

Wirtschaft erlebt Wiederbelebung von 2,1% Wachstum

Die Wirtschaft Bulgariens stellt sich dank einer Erhöhung des Exports von 11,3 Prozent langsam wieder her. Im letzten Jahresquartal 2020 ist die Wirtschaft des Landes im Vergleich zum dritten Jahresquartal (in dem ein Wachstum von 3,9% erreicht..

veröffentlicht am 16.02.21 um 13:04