Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Außenministerium hat mit den Vorbereitungen für die Abstimmung im Ausland begonnen

Foto: BGNES

Das Außenministerium in Sofia hat mit der Organisation für die Durchführung der Parlamentswahlen im Ausland begonnen, damit die Bulgaren im Ausland trotz der schwierigen Pandemie-Situation weltweit ihre Stimme abgeben können, teilte das Pressezentrum des Außenministeriums mit.

Die Leiter der bulgarischen Auslandsmissionen wurden bereits beauftragt, die Zustimmung des jeweiligen Staates einzuholen, Wahllokale nicht nur in Botschaften und Konsulaten, sondern auch außerhalb von denen zu eröffnen.

Eine Arbeitsgruppe im Ministerium muss einen Haushaltsentwurf für die Wahlen im Ausland erstellen. Bulgaren im Ausland werden sich über die Abstimmungsbedingungen auf der Seite des Außenministeriums im Abschnitt "Wahlen" informieren können.

mehr aus dieser Rubrik…

Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow

Behörden erörtern zusätzliche Lockerung der Maßnahmen

„Der Anteil der Corona-Infizierten sinkt, so dass eine weitere Lockerung der Einschränkungsmaßnahmen in Erwägung gezogen wird“, informierte Gesundheitsminister Prof. Kostadin Angelow bei einem Besuch des Klosters „Hl. Petka“ beim Dorf Muldawa,..

veröffentlicht am 11.04.21 um 15:38

Ärzte fordern gemeinsames Vorgehen gegen Covid-19

Der Mangel an medizinischem Personal und das Misstrauen gegenüber der Gesundheitsfürsorge bleiben die größten Probleme des bulgarischen Gesundheitswesens , waren sich in einem Interview für den BNR Dr. Maria Pischmischewa und Dr. Gergana Nikolowa..

veröffentlicht am 11.04.21 um 15:21
Ministerpräsident Bojko Borissow

Herdenimmunität soll im Mai erreicht sein

Bulgarien habe 2,7 Millionen Dosen des Impfstoffes von Pfizer vereinbart , die in den kommenden zwei Monaten verabreicht werden sollen, informierte BGNES in Berufung auf den Ministerpräsidenten Bojko Borissow, der sich zu einem Besuch in der Region der..

veröffentlicht am 11.04.21 um 13:48