Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Höhere Einlagen, weniger Kredite in Covid-Zeiten

Foto: Archiv

Auch in diesem Jahr werden die Zinssätze für Kredite auf dem Niveau des Vorjahres bleiben und sich zwischen 4,5% und 6,5% für Verbraucherkredite und zwischen 2,5 bis 3,1% für Hypothekarkredite bewegen. Das prognostizierte in einem Interview für den BNR der Exekutivdirektor des Credit Centers Tichomir Toschew. Er wies darauf hin, dass die Liquidität im Bankensystem zunehme - die Einlagen wachsen und betragen ca. 30,67 Mrd. Euro. Etwas mehr als 12,78 Mrd. Euro wurden als Kredite an die Bevölkerung verteilt. Der Immobilienmarkt sei weder in preislicher Hinsicht noch was die Nachfrage betrifft von der Koronarkrise betroffen, fügte Tichomir Toschew hinzu.

mehr aus dieser Rubrik…

Höhere Getreideproduktion erwartet

Fast 5,8 Millionen Tonnen Weizen wird Bulgarien in diesem Jahr produzieren. Die Prognose geht vom Zentrum für Wirtschaftsforschung in der Landwirtschaft aus, berichtet die BTA. Das seien 15% mehr als im Vorjahr. Nach den ersten Prognosen des..

veröffentlicht am 08.03.21 um 16:32

Bulgarien ist führend in puncto wirtschaftlicher Freiheit auf dem Balkan

Bulgarien rückt im Länderranking der „Heritage Foundation“ über den Grad der wirtschaftlichen Freiheit um eine Position nach vorn. Vom 36. Platz im Jahr 2020 ist es nun auf dem 35. Platz im Index von über 180 Ländern aufgerückt . Bulgarien ha t..

veröffentlicht am 05.03.21 um 13:55

Preise „Investor des Jahres“ verliehen

In einer Online-Zeremonie wurden zum 15. Mal die Preise „Investor des Jahres“ verliehen. Der große Gewinner für 2020 ist das Unternehmen "Nestle Bulgaria" , das seit 1994 auf dem bulgarischen Markt tätig ist. Das Unternehmen produziert weltweit..

aktualisiert am 02.03.21 um 16:15