Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Volksfest der Migration soll kulturelle Traditionen der Dobrudscha wiederbeleben

Foto: dobrudjabg

Die Bulgaren aus der nördlichen Dobrudscha, die nach der Unterzeichnung des Vertrags von Craiova im Jahr 1940 migriert sind und ihre Nachkommen, wollen sich zu einem Volksfest im Dorf Dabowik und in Baltchik treffen. Der Zweck der Veranstaltung ist es, die kulturellen Traditionen der Dobrudscha wiederzubeleben, durch Legenden, Sprüche, Spiele und andere Aktivitäten die Volkserinnerung wiederzubeleben und die jüngeren Generationen zu ermutigen, nach ihren Wurzeln zu suchen und sie zu bewahren. Partner des Projekts sind die lokale Initiativgruppe Baltchik - General Toschevo, das Kulturhaus "Dora Gabe" in Dabownik und die Vereinigung "Bulgarisches Erbe" in Baltchik.


mehr aus dieser Rubrik…

Gasverteilungszentrum fordert kommerzielle Lizenz für 35 Jahre

Die Energie- und Wasserregulierungskommission wird auf ihrer heutigen öffentlichen Sitzung um 10.00 Uhr Ortszeit die Lizenz für den „Gas Hub Balkan EAD“ erörtern, informiert die BTA. Das Unternehmen hat eine 35-jährige Lizenz für die "Organisation..

veröffentlicht am 09.03.21 um 07:05

Inder von notgelandetem Flugzeug in Haft

Das Sofioter Stadtgericht hat die ständige Haft für den Inder angeordnet, dessen Verhalten an Bord eines Flugzeugs am vergangenen Samstag zur Notlandung in Sofia geführt hat.  Während der Anhörung wurde festgestellt, dass der Mann, der beschuldigt..

veröffentlicht am 08.03.21 um 18:37

Covid-19 werde wahrscheinlich saisonalen Charakter annehmen

Am 8. März 2020 wurden die ersten mit Covid-19 infizierten Personen in Bulgarien registriert. Ihre Zahl ist inzwischen auf 260.000 geklettert.   Covid-19 werde wahrscheinlich einen saisonalen Charakter annehmen , vermutete der Direktor des..

veröffentlicht am 08.03.21 um 17:35