Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Naturpark bietet Wanderrouten zur Adoption an

Foto: bulgariatravel.org

Freiwillige können sich um die Tourismusrouten im Naturpark „Schumen-Plateau“ kümmern. Die Initiative „Werde Beschützer“ wurde anlässlich des Geburtstages des Parks „Schumen-Plateau“ gestartet, der am 5. Februar 1980 zum Naturpark erklärt wurde.

Auf seinem Territorium gibt es sieben Hauptwanderwege, vier thematische Routen, drei Radwege und eine Kletterroute.

Laut dem Direktor des Naturparks Ing. Wassil Wassilew sucht man nach Partnern, die dabei helfen, die markierten Wege instand zu halten. Der „Beschützer“ pflegt, säubert und nutzt das jeweiligen Objekt in freiwilliger Arbeit und mit Unterstützung der Naturparkverwaltung.

Es können auch Informationstafeln angebracht werden, die Aufschluss darüber geben, wer sich um das jeweilige Objekt kümmert, erklärte der Naturparkdirektor.

Zusammengestellt von: Wessela Krastewa

Übersetzung: Rossiza Radulowa

Fotos: bulgariatravel.org

mehr aus dieser Rubrik…

Sonnenschirme und Strandliegen bleiben kostenlos

Die Regelung mit den kostenlosen Sonnenschirmen und Strandliegen aus dem letzten Jahr ist gut und funktioniert und wird auch in diesem Jahr angewendet. Dies erklärte die zurückgetretene stellvertretende Ministerpräsidentin Marijana Nikolowa..

veröffentlicht am 15.04.21 um 13:02

Tourismusbranche blickt mit Sorge auf bevorstehende Osterfeiertage und fürchtet die Flaute

Das orthodoxe Osterfest fällt in diesem Jahr auf den 2. Mai. Insgesamt zeichnen sich 5 Feiertage ab. Die Lockerung der Epidemie-Maßnahmen wird aber kaum für eine frische Brise in einer der am schwersten von der Pandemie gezeichneten Branchen, dem..

veröffentlicht am 13.04.21 um 16:32

Bansko schließt Wintersaison

Zahlreiche Touristen aus verschiedenen Ländern Westeuropas haben in der vergangenen Wintersaison Bansko wiederentdeckt. Die Skifahrer waren jedoch um etwa 50% weniger im Vergleich zu anderen Jahren, kommentierte für das BNT Iwan Obrejkow,..

veröffentlicht am 10.04.21 um 11:55