Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarisches virtuelles Klassenzimmer von mehr als 20.000 Usern im Ausland genutzt

Foto: vedamo.com

Das alte bulgarische Wort wedam, was soviel bedeutet wie „ich weiß“, liegt einem interessanten virtuellen Klassenzimmer zugrunde. Es heißt VEDAMO und wurde 2013 gänzlich von einem bulgarischen Team entwickelt.

Die Plattform, die offiziell vom bulgarischen Bildungsministerium gebilligt wurde, wurde bereits in zehn Sprachen in unterschiedlichen Ländern des Nahen Ostens übersetzt und wird von mehr als 20.000 Usern im Ausland genutzt. Unter ihnen ist auch eine Schule für bildende Künste in New York. „Dort wird derzeit Hybrid-Unterricht erteilt, bei dem ein Teil der Schüler im Klassenzimmer ist, während die anderen online sind. Dank dieses Modells kann die Schultafel im Klassenzimmer mit der interaktiven Whiteboard in der Plattform verbunden werden“, erklärte Swetlana Sawowa vom VEDAMO-Team in einem Interview für den Bulgarischen Nationalen Rundfunk. Das bulgarische Modell hat den Vorteil, dass es Einzel- und Gruppenarbeit ermöglicht, die dem traditionellen Unterricht sehr nahe kommt.

Zusammengestellt von: Wessela Krastewa

Übersetzung: Rossiza Radulowa


mehr aus dieser Rubrik…

30. Oktober wurde zum Berufsfeiertag der Immobilienmakler erklärt

Mit Beschluss der bulgarischen Regierung wurde der 30. Oktober zum professionellen Feiertag der Immobilienmakler und Immobilienberater erklärt. An diesem Datum sollen künftig internationale Konferenzen und unterschiedliche Veranstaltungen..

veröffentlicht am 07.03.21 um 07:05

Krauskopfpelikan wurde zum ersten Mal mit Satellitensender ausgestattet

In der Nähe des Atanassowo-Sees bei Burgas hat ein Team des Bulgarischen Vogelschutzverbands Ende Februar zum ersten Mal einen Satellitensender erfolgreich an einen Krauskopfpelikan angebracht. Der Sender wiegt 33 Gramm und wurde so an einem der..

veröffentlicht am 06.03.21 um 11:15

17-jähriger bulgarischer Mathematiker nimmt an renommiertem Forschungsprogramm in den USA teil

Angel Rajtschew, Zögling der 125. Oberschule „Bojan Penew“ in Sofia, hat ein von ihm geschaffenes Theorem bewiesen und vom Institut für Mathematik und Informatik an der Bulgarischen Akademie der Wissenschaften (BAN) dazu erkoren, sich an dem..

veröffentlicht am 06.03.21 um 10:25