Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

150. Jahrestag der Ersten Kirchenversammlung

Foto: Archiv

Der 23. Februar markiert den 150. Jahrestag der Einberufung der Ersten Kirchenversammlung im Jahr 1871 in Konstantinopel, an der 50 Vertreter teilgenommen haben. Dieses eigenwillige erste bulgarische Parlaments entwarf und verabschiedete das "Statut für die Verwaltung des bulgarischen Exarchats", das die Aktivitäten der ersten umfassenden nationalen Institution innerhalb des Osmanischen Reiches regelte.

Das bulgarische Exarchat förderte die kirchliche und pädagogische Arbeit in den bulgarischen Gemeinden in Mösien, Thrakien und Mazedonien. Der Beitritt der Diözesen Skopje, Ohrid und Bitola zum Exarchat erfolgte nach einer Volksabstimmung, die von den offiziellen Behörden organisiert wurde, freiwillig und unter der Aufsicht des Ökumenischen Patriarchats.


mehr aus dieser Rubrik…

Einzigartige Waffenausstellung in Plewen

Bis zum 18. März kann im Hausmuseum „Zar Alexander II.“ in Plewen eine interessante Ausstellung besichtigt werden, die dem 143. Jahrestag der Befreiung Bulgariens (1878) von der türkischen Fremdherrschaft gewidmet ist. In ihrem Mittelpunkt stehen..

veröffentlicht am 06.03.21 um 09:15

Heute wird den Toten gedacht

Am Tag vor dem so genannten Fleischsonntag gedenken die Bulgaren ihren geliebten Verstorbenen. Das ist einer der besonderen Tage, die die Kirche vorgesehen hat, um an die Seelen der Toten zu erinnern. Diese Tage fallen immer auf einen Samstag und..

veröffentlicht am 06.03.21 um 07:25
Todor Alexandrow

140 Jahre seit der Geburt von Todor Alexandrow

Am 4. März vor 140 Jahren wurde in Štip der Woiwode Todor Alexandrow geboren. Er gilt als der bedeutendste mazedonische Freiheitskämpfer nach Gotze Deltschew. Mit 16 Jahren schloss er sich in Skopje der „Inneren Makedonisch-Adrianopeler..

veröffentlicht am 04.03.21 um 12:19