Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Frächter drohen mit Verkehrsblockade am Grenzübergang Kulata-Promahon

Foto: BGNES

Schwere Verluste erleiden die kleinen Frachtunternehmen durch die von den griechischen Behörden am Grenzübergang Kulata-Promahon eingeführten Tests für Lkw-Fahrer. Die Unzufriedenheit eskaliert und könne zur spontanen Blockade des Verkehrs auf bulgarischem Territorium führen, sagte in einem Interview für den BNR der stellvertretende Vorsitzende des Verbandes der bulgarischen Transportarbeiter Wesselin Dangow. In der Zeit zwischen 7:00 und 22:00 Uhr, wenn die Tests durchgeführt werden, können nicht mehr als 20-30 LKW die Grenze nach Griechenland passieren. Den Frächtern zufolge sei das ein erneuter Verstoß Griechenlands gegen die europäische Vereinbarung für die grünen Korridore.

mehr aus dieser Rubrik…

Corona: 9% Infektionsrate am vergangenen Tag

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 4.644 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 418 neue Covid-19-Fälle registriert, die etwas mehr als 9 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über..

veröffentlicht am 19.04.21 um 08:46

Weitere Lockerung der Corona-Maßnahmen ab heute

Ab Montag, dem 19. April, werden Kinderpartyzentren wieder geöffnet , wobei nicht mehr als 50 Prozent ihrer Raumkapazitäten ausgelastet sein dürfen und das Personal Schutzmasken tragen muss. Erlaubt ist auch die Durchführung von Kongress- und..

veröffentlicht am 19.04.21 um 07:15

Ekaterina Sachariewa nimmt an der Sitzung des EU-Rates für auswärtige Angelegenheiten teil

Die scheidende stellvertretende Ministerpräsidentin und Außenministerin Ekaterina Sachariewa wird heute an einem informellen Treffen des EU-Rates für auswärtige Angelegenheiten per Videokonferenz teilnehmen, teilte das Außenministerium mit...

veröffentlicht am 19.04.21 um 06:25