Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Wiederaufnahme von Impfung mit AstraZeneca begründet

Foto: БГНЕС

Nachdem die Europäische Arzneimittelagentur EMA bestätigt hat, dass der AstraZeneca-Impfstoff sicher ist, gibt es kein Problem, dass die EU-Staaten die Impfung mit diesem Impfstoff fortsetzen, erklärte der Direktor der bulgarischen Arzneimittelagentur Bogdan Kirilow. Die EMA bestätigte auch, dass die Vorteile die Risiken überwiegen.
Das sei ein Grund, die Impfung in Bulgarien fortzusetzen, sagte Kirilow, der von BNR-Reportern zitiert wurde. Es gebe keinen kausalen Zusammenhang zwischen dem Tod und der Impfung einer Frau, über die Radio Bulgarien berichtet hatte.
Ab morgen werde das elektronische Registrierungssystem wieder eingeschaltet und die Impfung von registrierten Personen fortgesetzt, erklärte die stellvertretende Gesundheitsministerin Zheni Natschewa.

mehr aus dieser Rubrik…

Balkangebirge

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 24. Juli, wird es sonnig bleiben . Am Nachmittag wird es vor allem in den Gebirgen Südwestbulgariens zu vorübergehenden Bewölkungsbildungen kommen, wo es vereinzelt regnen kann. Die Tageshöchsttemperaturen werden Werte zwischen..

veröffentlicht am 23.07.21 um 17:05

Politische Konsultationen beim Präsidenten eingeleitet

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat mit der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Konsultationen über die Vergabe eines Mandats zur Regierungsbildung begonnen. „ Wir sollten der These über erneute vorgezogene Wahlen den Rücken zukehren...

aktualisiert am 23.07.21 um 15:48

Parlament muss über Verhandlungen mit Nordmazedonien entscheiden

„Die Verhandlungen mit der Republik Nordmazedonien verlaufen in zwei Richtungen - intensivierter Dialog mit Politikern dieses Landes und mit europäischen Partnern, um die Position Bulgariens zu erläutern“, sagte Außenminister Swetlan Stoew. Der..

veröffentlicht am 23.07.21 um 14:10