Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Allgemeinarzt hält Lockerung von Epidemie-Maßnahmen für Selbstmord

Foto: BGNES

"Das Coronavirus ist dem Impfprozess definitiv voraus und immunisiert die bulgarische Bevölkerung", erklärte der Allgemeinarzt Dr. Walentin Janev in einem Interview für den BNR. Der Impfprozess hinke katastrophal hinterher. Der Preis sei die 5%-ige Sterblichkeit, unterstrich Dr. Janew und sagte, dass es nahezu unmöglich sei, das Verhältnis Virus-Impfung zu ändern, denn für eine Herdenimmunität seien 2,5 Mio. Dosen Impfstoff nötig. 
Dr. Walentin Janew bezeichnete die Lockerung der Maßnahmen ab dem 1. April als selbstmörderischen Akt mit katastrophalen Folgen. "Das Virus wird sich blitzschnell verbreiten und das Krankenhaussystem wird zusammenbrechen", prophezeite der Arzt. Er betonte, dass derzeit jeder Patient mit Fieber Covid-19 habe, da anderen Virusinfektionen nicht in Umlauf seien.

mehr aus dieser Rubrik…

Christo Iwanow

Christo Iwanow: Protestparteien starten Konsultationen zur Regierungsbildung

Der Co-Vorsitzende der Koalition „Demokratisches Bulgarien“ Christo Iwanow erwarte, dass politische Konsultationen zur Regierungsbildung zwischen den Parteien des Protests gegen die derzeitige Regierung beginnen. „Es ist sehr wichtig, redliche..

veröffentlicht am 15.04.21 um 14:55

Haushaltseinkommen 2020 gestiegen

Im Jahr 2020 belief sich das durchschnittliche jährliche Gesamteinkommen auf 3.580 Euro pro Haushaltsmitglied. Das macht ein Wachstum von 6,2 Prozent gegenüber 2019 aus, teilte das Nationale Statistikamt mit. Aus den Daten geht hervor, dass sich..

veröffentlicht am 15.04.21 um 13:41
Iwa Mitewa

Iwa Mitewa ist die neue Parlamentspräsidentin Bulgariens

Mit 163 Ja-Stimmen und 75 Stimmenthaltungen wurde Iwa Mitewa-Ruptschewa aus der Partei „Es gibt ein solches Volk“ zur Präsidentin der 45. Volksversammlung gewählt. Nur die GERB-SDS-Abgeordneten haben sich der Stimme enthalten. Für die andere..

veröffentlicht am 15.04.21 um 13:19