Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

BSP beruft ihren Nationalrat ein

Kornelia Ninowa
Foto: BGNES

Heute beruft das Exekutivbüro der BSP eine Sitzung des Nationalrates der Partei ein, auf der die aktuelle politische Lage im Land erörtert, die Wahlergebnisse analysiert und die bevorstehenden Entscheidungen in der Volksversammlung besprochen werden sollen.
BGNES erinnert daran, dass einen Tag nach den Parlamentswahlen das gesamte BSP-Exekutivbüro zurückgetreten ist. Sie Vorsitzende der BSP Kornelia Ninowa erklärte jedoch, sie werde nicht zurücktreten.
Bei den Parlamentswahlen am 4. April haben die Linken als drittgrößte politische Kraft abgeschnitten. Erste ist GERB, gefolgt von der Partei von Slawi Trifonow „Es gibt ein solches Volk“.

mehr aus dieser Rubrik…

Iwan Iwanow

Starker Anstieg des Warmwasserpreises ab Juli

Die höheren Erdgas- und Ölpreise und der drastische Anstieg der CO2-Preise werden spürbar höhere Preise für Warmwasser und Heizung nach sich ziehen. Das kündigte der Vorsitzende der Energieregulierungsbehörde (KEWR) Iwan Iwanow an . In diesem..

veröffentlicht am 24.06.21 um 19:34

Experten mahnen vor hoher Brandgefahr

Angesichts der hohen Temperaturen, der niedrigen Luftfeuchtigkeit und der vielen Menschen, die in den Bergen nach Abkühlung suchen, warnen Experten vom Südwestlichen Staatlichen Forstbetrieb vor extrem hoher Brandgefahr , berichtete..

veröffentlicht am 24.06.21 um 19:18

Präsident Radew: Bulgarien hat eine klare Haltung bezüglich Nordmazedonien

Vor der Tagung des Europäischen Rates in Brüssel erklärte Präsident Rumen Radew, dass Bulgarien in den letzten anderthalb Monaten von den europäischen Partnern unter enormen Druck gesetzt wurde, damit die Verhandlungen zum EU-Beitritt der Republik..

veröffentlicht am 24.06.21 um 16:00