Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Bulgarische Antarktisforscher zurückgekehrt

Foto: Facebook/Bulgarisches Antarktisinstitut

Mit einem Flug aus Paris sind heute die Teilnehmer der 29. bulgarischen Antarktisexpedition zur Insel Livingston nach Bulgarien zurückgekehrt. Das erfolgt nach einmonatiger Verspätung. Der Grund ist die Coronavirus-Krankheit von Besatzungsmitgliedern des chilenischen Eisbrechers Aquiles, der die bulgarischen Antarktisforscher transportieren sollte. Während dieser Expedition gelang es den Bulgaren, einen Standort für den Bau einer neuen Laboreinheit vorzubereiten. Der Bau des Labors muss mit der nächsten Expedition beginnen, die für November geplant ist.

mehr aus dieser Rubrik…

Zoran Zaev

Zoran Zaev erwartet von neuer bulgarischer Regierung mehr Sorge gegenüber dem Westbalkanraum

Der Ministerpräsident Nordmazedoniens, Zoran Zaev, erwartet von der neuen bulgarischen Regierung in Bezug auf den Westbalkanraum und speziell Nordmazedonien, voranzugehen und Verantwortung und Sorge zu zeigen, übermittelte die nordmazedonische..

veröffentlicht am 15.05.21 um 17:55

Außenministerium leitet im Ausland Organisation vorgezogener Wahlen ein

Das bulgarische Außenministerium hat begonnen, die Durchführung der vorgezogenen Parlamentswahlen im Ausland vorzubereiten, die am 11. Juli stattfinden werden, informierte das Presseamt des Ministeriums. Um das Stimmrecht der Auslandsbulgaren zu..

veröffentlicht am 15.05.21 um 14:08
Welislawa Darewa

Innere Opposition in BSP fordert neue Parteiprogramme und Leitungspolitiker

Die Umbesetzungen in einigen staatlichen Institutionen, vorgenommen von der Übergangsregierung, sind ein Schritt in die richtige Richtung, waren sich die Teilnehmer am nationalen Rat der Bulgarischen Sozialistischen Partei (BSP) einig, auf dem ein..

veröffentlicht am 15.05.21 um 13:29