Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Lili Ivanova!

Foto: lili.bg

In der Geschichte der bulgarischen Popmusik gibt es keine solche Künstlerin wie sie mit einer so reichen Biographie. Ihre Karriere begann in den frühen 60er Jahren des 20. Jahrhunderts. Ganze sechs Jahrzehnte steht die zierliche, aber starke Frau auf der Bühne.

Lili Ivanova wurde in eine gewöhnliche Familie hineingeboren, entwickelte aber eine außergewöhnliche Liebe zur Musik. Sie beeindruckte das Publikum in ihrer Heimatstadt Kubrat und Warna, wo sie als Krankenschwester ausgebildet wurde. Tatsächlich arbeitete sie auch eine Zeit lang im erlernten Beruf, doch der Gesang war ihr großer Traum und ihre Antriebskraft und so ist es bis heute geblieben.

Nach einer Reihe von internationalen Tourneen und Auszeichnungen von Gesangswettbewerben erhielt sie die Einladung, im Stadion Mara Casino in Brasilien vor 30.000 Zuschauern zu singen. Genko Genow, der Gründer des Internationalen Gesangswettbewerbs Goldener Orpheus begleitet sie auf diesem Abenteuer.Das Publikum sei „laut und hemmungslos gewesen und Lili jung und zerbrechlich der Bühne des riesigen Stadion", erinnert er sich an diesen Auftritt. "Doch als dieses junge Mädchen zu singen begann, beruhigte sich die Situation, die Leute hörten ihr zu, ein langer Applaus folgte.Es war eine erstaunliche Erfahrung“, erzählt Genow.


Lili Ivanova hat über 20 Aufzeichnungen. Zu ihrer Diskografie gehören 38 Soloalben, 45 Singles und über 15 Kompilationen, die in verschiedenen Ländern der Welt veröffentlicht wurden.Hinzu kommen die zahlreichen Touren in der ehemaligen Sowjetunion, in Deutschland, Kuba, Japan, der Türkei, der Tschechischen Republik, Jugoslawien, Ungarn, Polen, Griechenland, Portugal und anderen Ländern.Ende des 20. Jahrhunderts trat sie vor der bulgarischen Auswanderergemeinschaft in den USA und Kanada auf.

Die Covid-Pandemie 2020 vereitelte die geplanten Konzerte der Popdiva, dafür wurden aber zwei Alben mit Live-Aufnahmen von Konzerten herausgebracht.

Ihre kreative Langlebigkeit als Künstlerin grenzt wirklich an das Unglaubliche. Es ist wie Märchen, das Lili Ivanova mit viel Arbeit und Vertrauen in die eigene Stärke geschaffen hat.

Übersetzung: Georgetta Janewa

mehr aus dieser Rubrik…

Simeon Iliew

BNR erhält internationalen Preis für beste Folkloreaufnahme

Der Bulgarische Nationale Rundfunk (BNR) erhielt für eine Folkloreaufnahme den Sonderpreis des internationalen Musikwettbewerbs auf den Namen von Swetosar Stratschina. Die Aufnahme des Stückes „Thrakische Gesänge“, gespielt von Simeon Iliew,..

veröffentlicht am 13.05.21 um 10:27

Galakonzert eröffnet 25. Ausgabe der Österreichischen Musikwochen

Die 25. Ausgabe des Musikfestivals „Österreichische Musikwochen“, das von der Österreichischen Botschaft in Sofia in Zusammenarbeit mit dem Wiener Club Sofia organisiert wird, beginnt mit einem Galakonzert unter der Schirmherrschaft ihrer..

veröffentlicht am 12.05.21 um 23:35

Lubomir Gospodinov: Gern würde ich wieder in meiner Heimat spielen

„Ich liebe Bulgarien, mir fehlt unsere schöne Natur und selbst die bulgarische Mentalität“, sagte Lubomir Gospodinov, dessen Berufsleben seit drei Jahrzehnten mit Wien in Verbindung steht. Er ist ein bemerkenswerter Klarinettist, Saxophonist,..

veröffentlicht am 10.05.21 um 17:14