Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Verlängerung des epidemiologischen Ausnahmezustands um einen Monat geplant

Foto: BGNES

Die Gesundheitsbehörden planen, den epidemiologischen Ausnahmezustand bis Ende Juni zu verlängern, sagte der staatliche Gesundheitsinspektor Angel Kuntschew gegenüber bTV. Er erklärte, dass ohne einen solchen Schritt viele der antiepidemischen Maßnahmen nicht möglich wären. Der Gesundheitsinspektor sagte auch, dass die sogenannten „grünen Korridore“ für impfwillige Bürger, die ohne Voranmeldung geimpft werden können, weiterhin funktionieren werden.

Darüber hinaus wird die Verteilung von Coronavirus-Impfstoffen an Allgemeinmediziner erleichtert, so dass sich vor der Gesundheitsinspektion von Sofia keine Menschenmassen mehr versammeln. Von nun an werden Allgemeinmediziner so viele Mengen der Präparate erhalten, wie sie beantragen, betonte Prof. Kuntschew. „Seit Ende Mai haben sich die Lieferungen von Pfizer verdoppelt, wodurch wir fast 100% ihrer Anträge erfüllen können", kommentierte er.

mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarische Bürger mit 6 Tonnen Haschisch in Italien festgenommen

Die Marine Italiens hat drei bulgarische Staatsbürger festgenommen, die mit einer Yacht unter amerikanischer Flagge Drogen geschmuggelt haben, informierte die italienische Finanzpolizei, zitiert vom Bulgarischen Nationalen Fernsehen. Ein italienisches..

veröffentlicht am 20.06.21 um 15:27
Wirtschaftsminister Kyrill Petkow

Wirtschaftsminister Petkow: Entwicklungsbank hat Milliarden an Krediten unbegründet vergeben

„ Im Verlaufe der nächsten zwei Wochen wird die Bulgarische Entwicklungsbank eine neue Leitung haben “, teilte der Wirtschaftsminister der Übergangsregierung Kyrill Petkow im Bulgarischen Nationalen Fernsehen mit. Als Grund für den Führungswechsel werden..

veröffentlicht am 20.06.21 um 13:55
Dr. Stojtscho Katzarow

Bulgarien als „grüne Zone“ auf Corona-Karte Europas eingetragen

Bulgarien wird auf der Karte der Europäischen Union über die Corona-Lage in Europa als „grüne Zone“ geführt , geht aus der Seite der Europäischen Kommission über die Wiederöffnung des Alten Kontinents hervor. Laut dem Gesundheitsminister des..

veröffentlicht am 20.06.21 um 12:54