Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Etwaiger Missbrauch mit Abhörmitteln soll überprüft werden

General der Reserve Atanas Atanassow
Foto: BGNES

Politiker wurden zu politischen Zielen abgehört. Dazu waren drei Abteilungen der Sonderdienste beauftragt“, behauptete in einem Interview für das BNR-Inlandsprogramm „Horizont“ General der Reserve Atanas Atanassow, Ko-Vorsitzender der Partei „Demokratisches Bulgarien“. Er appellierte an Innenminister Bojko Raschkow, „eine gründliche Überprüfung“ durchzuführen.

Atanassow forderte, es solle geklärt werden, welche Dienstpersonen der Abteilung „Innere Sicherheit“ des Innenministeriums in den letzten 3 Monaten Abhörmittel verwendet haben. Auch solle ermittelt werden, ob Beweismaterial im Zusammenhang mit Untersuchungsverfahren vernichtet worden sei, das mit Hilfe von Abhörmitteln gesammelt worden ist.

mehr aus dieser Rubrik…

 Ilham Aliyev und Rumen Radew

Bulgarien, Rumänien, Ungarn und die Slowakei schlagen vor, mehr aserbaidschanisches Gas nach Europa zu leiten

Bulgarien, Rumänien, Ungarn und die Slowakei bieten an, die zwischen der Europäischen Kommission und dem aserbaidschanischen Präsidenten im Juli dieses Jahres vereinbarten zusätzlichen Gasmengen aus Aserbaidschan nach Europa zu transportieren...

veröffentlicht am 30.09.22 um 15:12

Wählerstimmen werden zwischen 25 und 50 Euro gehandelt

Der Preis für eine Stimme bei der anstehenden Parlamentswahl am kommenden Sonntag liege zwischen 25 und 50 Euro, teilte das Innenministerium mit. Polizeiaktionen gegen den Stimmenkauf finden seit gestern im ganzen Land statt. Bisher seien über 250..

veröffentlicht am 30.09.22 um 14:02

Acht Parteien mit Chancen für Einzug ins Parlament

In Anbetracht der Situation in Bulgarien und in der Welt sind bei den Wahlen am Sonntag erhebliche Schwankungen möglich. Das zeigt die Momentaufnahme zwei Tage vor der Abstimmung. Schätzungen zufolge werden sich rund 2,6 Millionen Wähler, rund 39 % von..

veröffentlicht am 30.09.22 um 11:53