Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Impfung in Tourismusbranche bleibt Beschäftigten überlassen

Foto: BGNES

Die Impfung sei völlig freiwillig und die Arbeitgeber nicht  verpflichtet, ihre Mitarbeiter impfen zu lassen und Druck auf sie auszuüben, wurde vom Tourismusministerium erklärt. Grund für die Erklärung seien Spekulationen im Zusammenhang mit der Initiative Aufkleber "100% geimpft" an touristische Objekte wie Hotels und Restaurants anzubringen.
Das Tourismusministerium fördere die Bemühungen aller Vertreter der Tourismusbranche, die sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter und Kunden bemühen, um einen sicheren Urlaub zu gewährleisten und den Namen Bulgariens als sicheres Reiseziel zu etablieren, heißt es in der Erklärung des Tourismusministeriums.

mehr aus dieser Rubrik…

Das Wetter am Mittwoch

Am Mittwoch wird es vielerorts bewölkt und regnerisch sein. Die Temperaturen werden weiter sinken. Die Tiefstwerte werden zwischen 7°C und 12°C liegen, die Höchsttemperaturen zwischen 16°C und 21°C, in Sofia um die 17 °C. Über der..

veröffentlicht am 21.09.21 um 19:45

Anträge auf subventionierte Charterflüge eingestellt

Es werden keine Anträge auf staatliche Beihilfe für die Durchführung von Charterflügen für den Incoming-Tourismus im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie mehr angenommen. Der Grund sei, dass im  aktualisierten Staatshaushalt keine Mittel dafür..

veröffentlicht am 21.09.21 um 19:14

Vorsitzender des Sofioter Stadtrats zurückgetreten

Der Vorsitzende des Stadtrats von Sofia, Elen Gerdschikow, ist von seinem Amt zurückgetreten. Nach Angaben des Pressezentrums des Stadtrats von Sofia habe er keine Gründe für den Rücktritt angegeben.   Elen Gerdschikow leitete seit 2012 das..

veröffentlicht am 21.09.21 um 18:30