Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Präsident Radew und US-Präsident Biden haben nicht über Nordmazedonien gesprochen

Foto: BGNES

„Die Frage über die europäische Integration der Republik Nordmazedonien wurde während des kurzen Gesprächs zwischen Präsident Rumen Radew und US-Präsident Joe Biden nicht diskutiert.“ Das teilte die Nachrichtenagentur BGNES unter Bezugnahme einer Antwort der Präsidentschaft zu dieser Fragestellung mit. Grund für den Kommentar war eine Information, dass das Thema der europäischen Integration Nordmazedoniens im Mittelpunkt der Gespräche zwischen den beiden Staatschefs gestanden habe und Bulgarien unter starkem Druck gesetzt worden sei, „grünes Licht“ für die Aufnahme von Verhandlungen zwischen Skopje und der EU zu geben, so BGNES.


mehr aus dieser Rubrik…

Corona: 135 neue Fälle nach über 18.000 Tests

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 18.419 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 135 neue Covid-19-Fälle registriert, die 0,73 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 24.07.21 um 08:50
Balkangebirge

Wettervorhersage für das Wochenende

Am Samstag, den 24. Juli, wird es sonnig bleiben . Am Nachmittag wird es vor allem in den Gebirgen Südwestbulgariens zu vorübergehenden Bewölkungsbildungen kommen, wo es vereinzelt regnen kann. Die Tageshöchsttemperaturen werden Werte zwischen..

veröffentlicht am 23.07.21 um 17:05

Politische Konsultationen beim Präsidenten eingeleitet

Der bulgarische Staatspräsident Rumen Radew hat mit der Partei „Es gibt ein solches Volk“ Konsultationen über die Vergabe eines Mandats zur Regierungsbildung begonnen. „ Wir sollten der These über erneute vorgezogene Wahlen den Rücken zukehren...

aktualisiert am 23.07.21 um 15:48