Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Erste 2.577 Schüler fahren auf Staatskosten in die Ferien

Foto: Archiv

Die Regierung genehmigte fast ca. 0,5 Mio. für die Sommerferien von 2.577 Schülern aus 103 Schulen im Rahmen des nationalen Programms „Erneut zusammen“.
Das aus dem Staatshaushalt finanzierte Programm sieht sechstägige touristische Reisen vor, um die Auswirkungen von Covid-19 zu überwinden.
Die Aktivitäten während der Ferien sollen zur gesunden Lebensweise der Schüler beitragen und ihnen bei der Sozialisierung nach dem Online-Unterricht während der letzten zwei Schuljahre helfen. Geplant sind Aktivitäten in den Bereichen Wissenschaft, Kunst, Technik und Sport.
Das Programm hat einen Finanzrahmen von insgesamt 7,6 Mio. Euro und wird weiteren Schülern den kostenlosen Urlaub ermöglichen.


mehr aus dieser Rubrik…

Human Rights Watch mit schweren Anschuldigungen gegen bulgarische Grenzbeamte

Afghanische Flüchtlinge, die versuchen, nach Bulgarien zu gelangen, werden von bulgarischen Grenzsoldaten geschlagen und beraubt, behauptet die Organisation Human Rights Watch in einem Sonderbericht über die nach dem Völkerrecht illegalen Rückführung von..

veröffentlicht am 26.05.22 um 14:25

Bulgarien will Zusammenarbeit mit Saudi-Arabien vertiefen

Saudi-Arabien ist einer der wichtigsten Partner Bulgariens im Nahen Osten, versicherte die bulgarische Außenministerin Theodora Gentschowska in einem Gespräch mit dem Außenminister des Königreichs, Prinz Faisal bin Farhan al-Saud, der sich zu einem..

veröffentlicht am 26.05.22 um 13:35

Bulgarien und Griechenland zertifizieren neue Gasverbindung

Die bulgarische und die griechische Energieregulierungsbehörde haben den Gasverbund des Unternehmens IGB zertifiziert. Der kommerzielle Betrieb des Interkonnektors wird nach dem 1. Juli 2022 aufgenommen . Die Anlage ist von strategischer..

veröffentlicht am 26.05.22 um 12:16