Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Ausländische Lebensmittelkette will Sofioter Markthallen übernehmen

Централните софийски хали
Foto: Plamen Agow, Wikipedia

Eine ausländische Lebensmittelkette will im emblematischen Gebäude der Sofioter Markthallen im Zentrum der Hauptstadt einen eigenen Laden eröffnen, teilte Kulturminister Welislaw Minekow in einem Gespräch mit Bürgern live auf der Facebook mit. Das Unternehmen plant, das Gebäude, das ein Kulturdenkmal ist, zu rekonstruieren, zu restaurieren und zu erhalten. Ferner habe sie sich verpflichtet, ihr Logo nicht an der Fassade anzubringen und den alten Namen der Markthalle „Hali“ beizubehalten.
Die Markthallen wurden von 1909 bis 1911 gebaut, nachdem die Stadtverwaltung entschieden hatte, dass Sofia einen überdachten Markt braucht, um Fisch, Gemüse, Fleisch, Milch und andere Produkte anzubieten. Der Architekturstil des Gebäudes gilt als neobyzantinisch. Die Markthallen werden von einem kleinen Uhrturm geschmückt. Unterhalb des Gebäudes sind archäologische Funde aus dem antiken Serdica zu sehen.

mehr aus dieser Rubrik…

Britin malt Porträts, um streunenden Hunden und Katzen zu helfen

Einzigartige, mit Kaffeesatz gemalte Porträts der Engländerin Jane Bannister, die in Warna Englisch unterrichtet, werden auf einem Basar zu Wohltätigkeitszwecken verkauft. Ein Teil des Erlöses soll der örtlichen Tierschutzorganisation „Animal hope“..

veröffentlicht am 24.09.21 um 19:14

Bulgarien heute - 24. September 2021

Das deutsche Programm vom 24. September enthält folgende Themen:  Im ersten Teil hören Sie die Nachrichten, einschließlich der Wettervorhersage für das Wochenende.  Im zweiten Teil bringen wir das Lied des Tages. Ausgesucht haben wir den Song „Ich..

veröffentlicht am 24.09.21 um 17:00

Blickpunkt Balkan

Spannungen an der Grenze zwischen Serbien und Kosovo Die Entscheidung Pristinas, Fahrer mit serbischen Kennzeichen zu verpflichten, bei der Einreise vorübergehende Kosovo-Nummern anzubringen, hat die Spannungen an den Grenzübergängen..

veröffentlicht am 24.09.21 um 15:58