Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Die Wetteraussichten für Samstag, 18. September

Warmes und unbeständiges Wetter, sagt das Nationale Institut für Meteorologie und Hydrologie voraus

Foto: Radio Schumen

Am Samstag wird es bewölkt sein, mit Wind, Regen und Donner am Nachmittag. In der Donauebene und der oberthrakischen Tiefebene wird ein starker Nordwestwind für Abkühlung sorgen. Die Temperaturen nehmen Werte zwischen 14°C und 22°C, in den südlichen Regionen bis zu 30°C, Sofia 22°C.
An der Schwarzmeerküste wird es ebenfalls bewälkt sein, ortsweise ist mit Regen zu rechnen. Die Temperaturen werden sich zwischen 25°C im Norden und 28°C im Süden bewegen. Das Meerwasser ist 22°C warm mit einem Seegang der Stärke 2.
Über den Gebirgen wird am Samstag eine Wolkendecke hängen und es ist ortsweise mit Regen und einem starken Nordwestwind zu rechnen. Die Temperaturen auf einer Höhe von 1.200 m erreichen bis zu 20°C, auf 2.000 m höchstens 12°C. In den Kurorten Borowez und Pamporowo wird das Thermometer 18°C anzeigen, in Bansko bis 25°C.

mehr aus dieser Rubrik…

Deutschland ändert Bestimmungen für Einreisende aus Bulgarien

Deutschland hat ab dem 24. Oktober neue Anforderungen für Einreisende aus Bulgarien eingeführt. Diese Entscheidung wurde getroffen, nachdem das Land aufgrund der Corona-Lage im Land als Hochrisikogebiete eingestuft wurde. Für alle Personen,..

veröffentlicht am 24.10.21 um 14:05

Burgas beteiligt sich an kulinarischen Festivals der Schwarzmeerküche

Saisonale kulinarische Festivals und ein Seminar für lokale Unternehmen werden von der Schwarzmeer-Marke "Black Sea Cuisine" organisiert, um das Schwarze Meer als Destination für den gastronomischen Tourismus zu promoten. Die Idee wird auch von der..

veröffentlicht am 23.10.21 um 07:30

Erfolgloser Dialog über Geschichte zwischen Bulgarien und Nordmazedonien

Die 15. Sitzung der Gemeinsamen Expertenkommission für Geschichts- und Bildungsfragen Bulgariens und Nordmazedoniens ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen, teilte ihr Co-Vorsitzender von der bulgarischen Seite Angel Dimitrow mit. „Unsere Kollegen..

veröffentlicht am 22.10.21 um 19:29