Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Eine Schule in Berkowiza, in der Lernen Spaß macht

Foto: berkovitsa.bg

Der Traum aller Eltern und Lehrer in unserem Land sind glückliche und wissbegierige Kinder. Solche findet man in der Schule „Nikola J. Wapzarow“ in Berkowiza, die sich sehen lassen kann. Die Klassenzimmer sind von einem bulgarischen Architekturbüro gestaltet, das sich auf die Einrichtung von sozialen Zentren in Gemeinden, Schulen und Kindergärten spezialisiert hat.

Die Gründerinnen des Studios, Wioletka Slawowa und Maria Stajnowa, teilen die Überzeugung, dass das schulische Umfeld so gestaltet werden muss, dass es den Bedürfnissen der Schüler und ihrer Lehrer entspricht, so dass sie dort bequem lernen und lehren können, wobei die zur Verfügung stehenden Ressourcen voll genutzt werden.

Maria Stajnowa und Wioletka Slawowa

Mit der Idee, ein Zentrum für Naturwissenschaften und Entrepreneurship zu bauen, gewannen die beiden jungen Frauen 2018 den Wettbewerb für junge Architekten „Schulen der Zukunft“. Das Projekt gefiel der Schulleitung und so wurde das Architekturstudio beauftragt, es in Berkowiza umzusetzen und das tägliche Lernen der Schüler der 1. bis zur 7. Klasse in ein Fest zu verwandeln.

Redaktion: Joan Kolev

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgaren antworten auf die Einführung des grünen Zertifikats mit Protesten, Forderungen nach Gehaltserhöhungen und Unzufriedenheit

Ab heute schließt sich Bulgarien den europäischen Ländern an, in denen das grüne Zertifikat die Türen zu kulturellen Einrichtungen, großen Einzelhandelsgeschäften, Fitnessstudios und Restaurants öffnet. Während Bulgarien weiterhin an der..

veröffentlicht am 21.10.21 um 13:51

Die Balkanforelle – eine bedrohte Art mit gezielter Zuchtkampagne

In einem 10 Kilometer langen Flussabschnitt, einem Nebenfluss des Iskar, wurden im Rahmen der diesjährigen Ausgabe einer breitangelegten Initiative 10.000 junge Forellen ausgesetzt. Die Balkanforelle gehört zu den am stärksten gefährdeten..

veröffentlicht am 17.10.21 um 10:05

Nach 170jähriger Abwesenheit sind die Biber wieder da

Vor einigen Tagen gab die wissenschaftliche Gemeinschaft bekannt, dass nach mehr als eineinhalb Jahrhunderten in Bulgarien erneut eurasische Biber (Castor fiber) gesichtet wurden. Beim Streifzug durch eines der Naturschutzgebiete in Nordbulgarien..

veröffentlicht am 16.10.21 um 11:45