Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2021 Alle Rechte vorbehalten

Staatspräsident Radew: Borissow sollte für das Präsidentenamt kandidieren

Президентът Румен Радев
Foto: BGNES

„Es ist höchste Zeit, dass Bojko Borissow seine Partei nicht mehr als Schutzschild benutzt und ihre Ehre verteidigen sollte, indem er für das Präsidentenamt kandidiert“, sagte Staatspräsident Rumen Radew gegenüber Reportern. Das Argument der GERB und anderer Parteien, die ihre Präsidentschafts- und Vizepräsidentschaftskandidaten noch nicht bekannt geben haben, damit sie nicht zu einer politischen Zielscheibe werden, sei seiner Ansicht nach nicht stichhaltig. Bezüglich des Zustands des Energiesystems betonte der Präsident, dass die geschäftsführende Regierung schnell reagiert und begonnen habe, „die Mine zu beseitigen, die von früheren Machthabern im Energiesektor gelegt wurde“. Damit gehören die Strompreise in Bulgarien die dritte Woche in Folge zu den niedrigsten in Europa. Rumen Radew teilte ferner mit, dass Kristalina Georgiewa, der vorgeworfen wird, während ihrer Amtszeit als Exekutivdirektorin der Weltbank Daten zugunsten Chinas gefälscht zu haben, Anfang September ihn um ein Arbeitstreffen gebeten habe, um über globale Trends in der Wirtschaft, Inflation und mögliche Folgen für Bulgarien zu sprechen.

mehr aus dieser Rubrik…

Ab heute tritt das „grüne Zertifikat“ in Kraft

Am 21. Oktober um null Uhr Ortszeit trat die Verordnung des Gesundheitsministers Stojtscho Katzarow in Kraft, mit der ein „grünes Corona-Zertifikat“ eingeführt wird. Ein solches Dokument muss vorgelegt werden, um große Geschäfte (mit Ausnahme von..

veröffentlicht am 21.10.21 um 06:05

Wetteraussichten für Donnerstag, den 21.Oktober

Am Donnerstag wird es meist sonnig sein. In den Tälern kann kann die Sicht bis zum Mittag  eingeschränkt sein, aber es ist eine schnelle Besserung zuerwarten. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen 17°C und 22°C, für Sofia bis..

veröffentlicht am 20.10.21 um 19:45

Unternehmen bestehen auf Änderungen in der Anordnung über das grüne Zertifikat

Vertreter der Wirtschaft - Mitglieder der bulgarischen Handelskammer, bestehen darauf, dass die Anordnung über die neuen epidemiologischen Maßnahmen geändert wird. Sie fordern, dass die Einführung des „grünen Zertifikats“ auf den 21. November 2021..

veröffentlicht am 20.10.21 um 18:40