Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wetteraussichten für Freitag, den 26. November

Foto: Archiv

In der Nacht wird es vorwiegend klar und fast windstill sein. Nur in den östlichen Regionen wird ein leichter Südwind wehen; Tiefstwerte der Nacht zwischen minus 1°C und 4°. In den Morgenstunden wird die Bewölkung aus West-Südwest zunehmen. In den westlichen Regionen ist gegen Mittag stellenweise mit Regen zu rechnen. Regenwetter wird sich am Abend auch im Osten einstellen. Im äußersten Süden ist mit erheblichen Niederschlagsmengen zu rechnen. Tagsüber wird der Wind aus Süd-Südwest vor allem in Ostbulgarien und nördlich der Gebirge zunehmen. Die Tagestemperaturen steigen dort auf 13°C -14°C, in den übrigen Regionen werden sie zwischen 6°C und 11°C betragen.
In den Gebirgen wird die Bewölkung von Ost nach West zunehmen und es ist mit Regen zu rechnen, in höheren Lagen ab 1.600 m mit Schnee. Es wird ein stürmischer Wind aus Süd-Südwest wehen. Ortsweise ist in den Gebirgen Südbulgariens mit erheblichen Niederschlägen zu rechnen. Die Tageshöchsttemperaturen auf 1.200 m erreichen etwa 5°C, ab 2.000 m minus 1°C. 

mehr aus dieser Rubrik…

Mobile Teams haben 21.869 Menschen geimpft, deren Mobilität eingeschränkt ist oder die an abgelegenen Orten leben

Bis zum 18. Januar haben mobile Teams insgesamt 21.869 Menschen mit eingeschränkter Mobilität und Menschen, die in schwer zugänglichen und abgelegenen Orten leben, gegen Covid-19 geimpft. Am größten ist Anzahl der von den mobilen Teams geimpften..

veröffentlicht am 19.01.22 um 16:35

Durchschnittliches Versicherungseinkommen in Bulgarien betrug im November 1191,79 Lewa

Das durchschnittlichen Sozialversicherungseinkommen in unserem Land lag im November 2021 bei 1.191,79 Lewa (609 Euro). Das gab das Nationale Versicherungsamt (NOI) bekannt. Ein Bericht von Radio Bulgarien zeigt, dass ein Jahr zuvor – im November..

veröffentlicht am 19.01.22 um 16:25

43,5 Prozent der positiven Corona-Tests auf Omikron zurückzuführen

Nach einer vom Nationalen Zentrum für Infektions- und Parasitenkrankheiten durchgeführten Gesamtgenomsequenzierung wurden in Bulgarien 227 Fälle der Virusvariante Omikron von SARS-CoV-2 identifiziert. Die klinischen Proben wurden bis zum 10. Januar..

veröffentlicht am 19.01.22 um 15:00
Подкасти от БНР