Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

In Bulgarien kommt Weihnachtsstimmung auf

10
Foto: BGNES

Der Weihnachtsbaum in der Innenstadt von Sofia wird von einem 80 Zentimeter großen leuchtenden Weihnachtsstern bekrönt. Der lebende Nadelbaum ist 13 Meter hoch und hat in diesem Jahr einen neuen Schmuck – über 10.000 Kerzen, Schneeflocken und Kugeln sind in weißem Licht erstrahlt. Zur Freude der Kinder haben unter dem Weihnachtsbaum zwei große, leuchtende Hirsche „Unterschlupf“ gefunden. Den symbolischen Auftakt der Feststimmung bildete am 1. Dezember ein grandioses Feuerwerk im Beisein des bulgarischen Nationalteams in Rhythmischer Sportgymnastik, das Olympiasieger geworden ist.

Auch die Parkanlage vor dem Nationalen Kulturpalast im Zentrum der bulgarischen Hauptstadt ist herrlich geschmückt. Vom 9. bis 23. Dezember wird dort eine ganze Weihnachtsstadt mit einem festlichen Basar und einem reichhaltigen Kulturprogramm die Einwohner und Gäste Sofias in ihren Bann ziehen.

Traditionell schalten viele bulgarische Städte am ersten Dezembertag ihre Weihnachtsdekoration an.

Der Weihnachtsbaum in der südbulgarischen Stadt Plowdiw wurde von einer Fabrik in der nahe gelegenen Stadt Rakowski hergestellt, die der einzige Hersteller von künstlichen Weihnachtsbäumen auf dem Balkan ist. Auf 4.000 grünen Zweigen des 13 Meter hohen Baumes funkeln zahlreiche Lichter. Eine besondere Ecke, die von den Absolventen des Nationalen Gymnasiums für Bühnen- und Filmkunst im Zentrum der Stadt geschaffen wurde, lädt die Einwohner und Gäste von Plowdiw ein, sich zur Erinnerung mit dem Weihnachtsmann vor dem Hintergrund der Weihnachtsdekorationen fotografieren zu lassen, berichtete BNR-Plowdiw.

Der Dezember ist ein märchenhafter Monat besonders für die Kinder, die sich auf den guten alten Mann mit dem weißen Bart freuen und bereit sind, ihn mit selbstgebasteltem Weihnachtsschmuck und Geschenken zu überraschen. In Blagoewgrad zum Beispiel öffnet am 6. Dezember eine Elfenwerkstatt ihre Tore, in der Kinder Weihnachtskarten und Dekorationen anfertigen können. Die Initiative stammt von der Regionalbibliothek „Dimitar Talew“ und ist Teil des Festprogramms der Gemeinde Blagoewgrad.

Mit einem Konzert „Weihnachts-Stars“ und unter Beteiligung vieler Kinder aus Kindergärten aus der Region der Stadt Sredetz wurden dort die Lichter eines Weihnachtsbaums angezündet. Das leitete einen Wettbewerb für den schönsten Weihnachtsschmuck ein. Prämiert wird die Dekoration von Büros und Häuser in den Kategorien „Traditionell“, „Innovativ“, „Originell“ und „Fun“. Der St.-Nikolaus-Basar mit traditionellen Naschereien und anderen Überraschungen für die Festtafel wird die Stimmung zusätzlich heben. Für den 23. Dezember ist eine Veranstaltung geplant, in der kleine Weihnachtssänger aus den Kindergärten der Gemeinde Sredetz ihre Segenswünsche für Gesundheit und Fruchtbarkeit im nächsten Jahr aussprechen werden, informierte BNR-Burgas.

An der Schwarzmeerküste hat die 15. Ausgabe des Wettbewerbs „Schmücken wir Burgas“ begonnen. Dezember ist die Zeit, um festliche Stimmung aufkommen zu lassen, sagen die Organisatoren. „Lasst uns Burgas mit Licht und Hoffnung erleuchten!“, lautet das Motto eines Wettbewerbs, der die Kreativität und Eigeninitiative der Bürger von Burgas fördern soll.

Mehr als hundert lebende Tannen stehen im Mittelpunkt der Dekoration des zentralen Teils der Stadt. Ihre Zweige sind mit den unterschiedlichsten Weihnachtskugeln geschmückt. Ein spezielles Scheinwerfer- und Soundsystem am Fuße der Bäume sorgt für gute Laune und festliche Stimmung im Zentrum von Burgas. Den Einwohnern und Gästen bleibt nichts weiter übrig, als sich den Emotionen des Fests hinzugeben.

Jeder von uns kann, inspiriert von der Weihnachtsstimmung, einen Zauber bewirken, indem er... ein Buch schenkt. Bereits zum zweiten Mal führt das Nationale Kindernetzwerk die Aktion „Ein Kind wartet auf Magie! Werde ein Zauberer - gib ihm ein Buch“ durch.

„Es gibt viele Kinder, die davon träumen, ein Buch zu bekommen, aber es passiert nie. Jedes fünfte Kind in Bulgarien hat keine Bücher, die für sein Alter geeignet sind“, sagte Maria Brestnitschka vom Nationalen Kindernetzwerk gegenüber BNR-Warna. Mit Hilfe von Bürgerorganisationen haben sie die Wünsche von Kindern aus dem ganzen Land gesammelt. Die Wünsche von über 900 Kindern wurden bisher von „Zauber-Spendern“ erfüllt, aber es kommen ständig neue Wünsche hinzu, die sofort auf der Plattform der Aktion veröffentlicht werden.

Das große Ziel ist es, in der Weihnachtsnacht möglichst viele Kinderaugen erstrahlen zu lassen.

Zusammengestellt: Elena Karkalanowa

Übersetzung und Redaktion: Wladimir Wladimirow

Fotos: BGNES, BNR-Plowdiw, BNR-Burgas, BNR-Warna, Regionalbibliothek „Dimitar Talew“, napravimagia.org

mehr aus dieser Rubrik…

Blickpunkt Balkan

Es wird gegen Mönche auf Athos ermittelt, die gegen Impfung predigen Die Staatsanwaltschaft in Thessaloniki ermittelt gegen Mönche auf dem Berg Athos wegen Agitation gegen die Covid-19-Impfung. Das   berichtete die BNR-Korrespondentin in..

veröffentlicht am 21.01.22 um 17:20

Bulgarische Banitsa weltweit als Leckerei anerkannt

„Die Banitsa ist ein traditionelles bulgarisches Gericht, das aus geschichteten feinen, eingebutterten Teigblättern und einer Mischung aus Eiern, Joghurt und Weißkäse besteht. Sie kann mit unzähligen anderen salzigen oder süßen Füllungen zubereitet..

veröffentlicht am 21.01.22 um 11:29

Immer mehr Ortschaften bleiben im Dunkeln

Die gestiegenen Preise für Strom, Kraftstoffe und alle Energieträger führen in immer mehr bulgarischen Gemeinden zu Problemen mit der Straßenbeleuchtung und dem öffentlichen Verkehr, warnen Bürgermeister. Vertreter von..

veröffentlicht am 20.01.22 um 14:29
Подкасти от БНР