Sendung auf Deutsch

Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

IT-Bereich kritisiert angekündigte Veränderung von Versicherungsbeiträgen

Foto: Archiv

Eine Erhöhung der Versicherungsbeiträgssätze kündigte der künftige Finanzminister Assen Wassilew von der Partei "Wir setzen die Veränderung fort"an. Bei Gehältern über 750 Euro hinaus sind momentan keine weiteren Versicherungsbeiträge zu entrichten. Das soll nun geändert werden. Laut Wassilew sei das maximale Versicherungseinkommen auf dem niedrigsten Stand seit 2007.
Unzufrieden mit dieser Ankündigung zeigte sich der IT-Sektor. Eine Erhöhung der Versicherungsbeiträge würde idie IT-Spezialisten ins Ausland vertreiben, wurde moniert. "Sie sind der Hauptkern der aufstrebenden Mittelschicht, die für die nachhaltige Entwicklung Bulgariens so notwendig ist. Derzeit mache sie 5% aus, heißt es in einem Brief der Unternehmen aus der IT-Branche. Sie weisen darauf hin, dass 188.820 Personen mit Einkommen bis 750 Euro besteuert werden. Davon seien 47.335 in der IT-Branche beschäftigt.

mehr aus dieser Rubrik…

Krassimir Martinow (l.) und Milen Mitew

Radio Bulgarien gewinnt Großen Rundfunkpreis

Der Podcast „Bulgarien heute“, den die 9 Sprachredaktionen von "Radio Bulgarien" von Montag bis Freitag gestalten, wurde für seinen Beitrag zur Entwicklung des Bulgarischen Nationalen Rundfunks mit dem Großen Preis ausgezeichnet . Der..

veröffentlicht am 25.01.22 um 21:20

Wettervorhersage für den Mittwoch

In den Morgenstunden des 26. Januar wird mit schwachen Nordwestwinden die Bewölkung zunehmen. Die Lufttemperaturen werden auf Tiefstwerte zwischen -13°C und -4°C absingen; in Sofia und Umgebung um die -12°C. Am Tage bleibt es bewölkt, dafür fast..

veröffentlicht am 25.01.22 um 19:45
Dimitar Kovachevski und Rumen Radew

Radew zu Kovachevski: Wir sollten nicht länger hinausschieben und sollten bei wichtigen Themen vorankommen

Präsident Rumen Radew sprach bei einem Treffen mit dem nordmazedonischen Ministerpräsidenten Dimitar Kovachevski seine Zufriedenheit über die Arbeit beider Regierungen aus. Er appellierte, die gleiche Vorgehensweise bei der Lösung offener..

aktualisiert am 25.01.22 um 17:43
Подкасти от БНР