Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Wettervorhersage für Dienstag

Foto: BGNES

In der Nacht zum 18. Januar werden Nordwestwinde kältere Luftmassen nach Bulgarien bringen. Örtlich ist mit leichten Schneefällen zu rechnen. Die Lufttemperaturen werden auf Tiefstwerte zwischen -3°C und +2°C absinken; in Sofia und Umgebung um die -3°C. Am Tage bleibt es meist schwach windig mit Ausnahme der Donauebene und den Westteilen der Oberthrakischen Tiefebene, wo starke Winde vorherrschen werden. Es wird wechselhaft bis stark bewölkt sein mit vereinzelten Schneefällen. Erst am Nachmittag ist mit mehr Sonne zu rechnen; die Lufttemperaturen werden dann auf Höchstwerte zwischen 1°C und 6°C klettern; in Sofia und Umgebung um die 1°C.

In den Gebirgen des Landes bleibt es ebenfalls am Vormittag bewölkt mit örtlichen Schneefällen und am Nachmittag sonnig. Es werden starke, in den Gipfellagen bis heftige Winde aus Nordwest wehen. Die Lufttemperaturen werden absinken und in einer Höhe von 1.200 Metern über dem Meeresspiegel etwa -7°C betragen und über 2.000 Metern bis zu -12°C.


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarien und Griechenland zertifizieren neue Gasverbindung

Die bulgarische und die griechische Energieregulierungsbehörde haben den Gasverbund des Unternehmens IGB zertifiziert. Der kommerzielle Betrieb des Interkonnektors wird nach dem 1. Juli 2022 aufgenommen . Die Anlage ist von strategischer..

veröffentlicht am 26.05.22 um 12:16
Ministerpräsident Kyrill Petkow

Ministerpräsident Bulgariens kritisiert in Davos Abhängigkeit Europas von Russland

„ Der Krieg in der Ukraine hat uns in etliche Krisen gestürzt, weil wir uns von Russland abhängig gemacht haben “, sagte der bulgarische Ministerpräsident Kyrill Petkow auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Petkow fügte hinzu, dass „wir nicht auf..

veröffentlicht am 26.05.22 um 08:50

Corona-Tagesstatistik: 316 Neuinfizierte und 6 Tote

In den vergangenen 24 Stunden wurden nach 6.917 durchgeführten Corona-Tests (PCR- und Antigen-Tests) 316 neue Covid-19-Fälle registriert, die rund 4,57 Prozent der Tests ausmachen, weisen die Angaben des Nationalen Informationsportals über die..

veröffentlicht am 26.05.22 um 08:10