Sendung auf Deutsch
Bulgarischer Nationaler Rundfunk © 2022 Alle Rechte vorbehalten

Orthodoxe Christen feiern heute Palmsonntag

Foto: BGNES-Archiv

Die Erde erwacht aus ihrem Winterschlaf, die Sonne lächelt uns entgegen und die Blumenvielfalt macht unseren Alltag farbiger. Mit diesem pastoralen Bild aus dem Leben begrüßen wir einen der beliebtesten Feiertage, den Palmsonntag!

In der christlichen Tradition ist der heutige Tag dem Einzug Jesu Christi in der heiligen Stadt Jerusalem gewidmet. Das Volk feierte den Sohn Gottes, jubelte ihm mit Palmzweigen und Rufen „Hosianna“ zu.

Nach der Liturgie nehmen die Gläubigen geweihte Weidezweige mit nach Hause, die die Palmzweige symbolisieren, mit denen einst Christus empfangen wurde. 

In manchen Teilen Bulgariens wird der Palmsonntag auch Wrabnitza (von warba - Weide) genannt. Die Fastenzeit ist noch nicht vorbei, doch heute ist es gestattet, Fisch auf die Festtafel  zu stellen. Vielerorts werden spezielle Brote in Form von Blumen gebacken.

Am Palmsonntag feiern alle, die Blumennamen tragen, ihren Namenstag.

Ab morgen beginnt die Karwoche, die am Vorabend der Auferstehung Christi endet, eine Zeit, um über Leben und Tod nachzudenken, Werte zu überdenken und zu versuchen, dem Geistlichen näher zu kommen!

Redaktion: Wessela Krastewa

Übersetzung: Georgetta Janewa


mehr aus dieser Rubrik…

Bulgarisches Patriarchat äußert Vorbehalte bezüglich Namen der Kirche Nordmazedoniens

Die Heilige Synode der Bulgarischen Orthodoxen Kirche beriet über die Schreiben des Ökumenischen Patriarchen Bartholomäus I. und des serbischen Patriarchen Porphyrius zum kanonischen Status der orthodoxen Kirche Nordmazedoniens. Das oberste..

veröffentlicht am 22.06.22 um 12:22

So sah der Fortuna-Tempel der römischen Kolonie Ulpia Oescus aus

Besucher des Nationalen Historischen Museums in Sofia können jetzt einen virtuellen Spaziergang im Tempel der Glücksgöttin Fortuna machen. Das Gebäude ist Teil der ehemaligen römischen Kolonie Ulpia Oescus in der Nähe des heutigen Dorfs Gigen an..

veröffentlicht am 22.06.22 um 11:04

Bulgarien gedenkt des heiligen Naum von Ochrid

Am 20. Juni gedenkt die Bulgarische Orthodoxe Kirche des heiligen Naum von Ochrid. Als Schüler der heiligen Brüder Kyrill und Method gehörte er zu den bedeutendsten mittelalterlichen Schriftgelehrten Bulgariens. Nach dem Tod von Method in..

veröffentlicht am 20.06.22 um 12:03